News

In den Biografien der Menschen des Mansfelder Landes spiegeln sich vielfältige soziale und politische Veränderungen wider. Das Ende der 800-jährigen Bergbau- und Hüttentradition im Jahr 1990 ist ein einschneidendes Ereignis im Mansfelder Land.

23. 10. bis 8. 11. 2020

Das Werkleitz Festival 2020 untersucht exemplarisch anhand des Mansfelder Landes die gegenwärtige Bildproduktion im ländlichen Raum.

23. 10. bis 25. 10. 2020
Videorama zum Werkleitz Festival 2020

Eine Spur regelmäßig angeordneter Erdhügel. Im Dämmerlicht wird ein Muldenkipper beladen. Über den Spitzen der Nadelbäume hängt ein dichter Nebelschleier. Dunkle Erde wird ausgehoben, verfrachtet und abtransportiert.

1. 10. bis 31. 10. 2020
Videorama

Wir sehen durch die Augen einer Maschine: Linien, Rechtecke, Quadrate. Eine reduzierte Welt, abstrakt und streng.

1. 11. bis 30. 11. 2020
News
Installationsansicht Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner
© Werkleitz, Foto Falk Wenzel
Unter uns
Mansfelder Geschrey noch bis 8. November

Die Installation der Arbeit Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner wird bis 8. November im Mansfeld-Museum im Humbodt-Schloss in Hettstedt/Burgörner-Altdorf präsentiert. Gezeigt werden erstmals aktuelle filmische Interviewsequenzen von ehemaligen Bergleuten des Mansfelder Reviers. Mansfelder Geschrey erlebte im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land seine Uraufführung.

© Werkleitz, Foto Falk Wenzel

News
Werkleitz Festival 2020
Land der Märchen | Filmprogramm und Gespräch

Am Samstag, 24. Oktober ab 19:00 präsentieren wir in der Hettstedter St. Jakobi Kirche das Filmprogramm Land der Märchen, kuratiert von Florian Wüst. Gezeigt werden zeitgenössische Kurzfilme, welche die künstlerische Auseinandersetzung mit sozialen Transformationsprozessen fokussiert. Die Filmemacher Gernot Wieland und Tobias Yves Zintel sind zum anschließenden Publikumsgespräch mit Filmkurator Florian Wüst zu Gast. 

News
Werkleitz Festival 2020
Anmeldung zu den Festivalveranstaltungen

Die Plätze für unsere Veranstaltungen im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land sind coronabedingt begrenzt. Zur einfachen Umsetzung des erforderlichen Hygienekonzeptes, bitten wir Sie, sich über die Plattform Eventbrite ein kostenfreies Onlineticket zu reservieren. Dieses Ticket kann in gedruckter Form oder auf dem Smartphone vorgezeigt werden. Wir bitten um frühzeitiges Erscheinen, spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. In den Corona-News zum Werkleitz Festival 2020 finden Sie auch das „Kontaktformular zur Nachverfolgung“ als Download. Das Mitbringen des ausgefüllten Kontaktformulars verkürzt die Einlasszeit.

Mediathek
Dark Matter
Viktor Brim
(DE 2020)
News
Werkleitz Festival 2020
Festival Livestream

Die Veranstaltungen des Werkleitz Festivals 2020 Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land in der Hettstedter St. Jakobi Kirche am 23. und 24. Oktober übertragen wir per Livestream, jeweils von 17:00 bis 20:30. Den Stream erreichen Sie > HIER <. Online zu sehen sind folgende Programmpunkte: 

Fr, 23. Okt.

17:00–18:00 Das Riesenrad, Lew Hohmann, DDR 1980, 28‘40” mit anschließendem Publikumsgespräch
19:00–20:30 Über Bildproduktion im Mansfelder Land

Sa, 24. Okt.

17:00–18:00 Strukturbruch und Zukunft
19:00–20:30 Land der Märchen mit anschließendem Publikumsgespräch

News
Werkleitz Festival 2020
Interview with Fritz Pleitgen

Im März 2020 traf Werkleitz den Journalisten Fritz Pleitgen. Er war von 1977 bis 1982 als Korrespondent des Westdeutschen Rundfunks in Ost-Berlin für die Berichterstattung über die DDR zuständig. Seine beiden Filme Das Rote Mansfeld (zusammen mit Lutz Lehmann,1981) und Land der Legenden – Fritz Pleitgen im „Roten Mansfeld“(2005) sind fester Bestandteil der Erzählung über die Region. Für Unter uns fragten wir nach seiner persönlichen Sicht auf die unterschiedlichen gesellschaftlichen Zustände 1981 und 2005. Das vollständige Interview wird vom 23. Oktober bis 25. Oktober im Unter uns Filmraum präsentiert. > Informationen und Teaser

News
© Superconstellation, 2011
Werkleitz Festival 2020
Körper-Land-Bilder mit Superconstellation

Freitag, 16. Oktober 2020, 17:00–20:00
Werkstatt in der Mehrzweckhalle am Wehr in Mansfeld/ OT Großörner.

Kerstin Polzin und Stefan Krüskemper von Superconstellation bieten im Rahmen von Kongressen und Ausstellungen Verkörperungsarbeit an. Bei der Verkörperungsarbeit wird unser inneres Bildergedächtnis durch performative Aufstellung sichtbar. Werkleitz lädt zum Experiment ein, um im gemeinsamen Prozess Körper-Land-Bilder für Unter uns zu zeichnen. Zu Beginn der Werkstatt werden besondere Themen herausgestellt und anschließend durch eine kleine Gruppe von Teilnehmerinnen und Teilnehmern verkörpert. Um Anmeldung über info@werkleitz.de bis zum 14. Oktober wird gebeten.

Abb: A R B E I T - Zwang, Bedürfnis, Lebenskunst © Superconstellation

News
Filmstill UMBRA
© Florian Fischer, Johannes Krell
Werkleitz Supported Artists
UMBRA von Florian Fischer und Johannes Krell bei Tabakalera

Die von Werkleitz unterstütze Produktion UMBRA (DE, 2019) von Werkleitz supported Artists Florian Fischer und Johannes Krell wird als Zwei-Kanal-Installation im Rahmen der Ausstellung „Zin Ex. From Abstraction to Algorithm“ vom 11. September 2020 bis 31. Januar 2021 bei Tabakalera in San Sebastián präsentiert. Kuratiert wird die Ausstellung, wie auch das diesjährige Filmprogramm des Werkleitz Festivals Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land von Florian Wüst.

News
Monkey Safari
© Hommage, Monkey Safari
Werkleitz empfiehlt
Hafenfest – 7 Jahre Hafenbar Open Air mit Monkey Safari uvm.

Die Hafenbar in Hettstedt feiert am Samstag, 5. September 2020 ab 19:00 ihr 7-jähriges Jubiläum. Aufgrund der aktuellen Situation konnten wir das diesjährige Werkleitz Festival Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land leider nicht wie geplant im Mai u. a. mit Monkey Safari (Hommage) in der Hettstedter Hafenbar eröffnen. Wir freuen uns, dass Monkey Safari am 5. September beim Jubiläum der Hafenbar spielen werden. Das Hafenfest wird unterstützt durch Werkleitz und das Werkleitz Festival Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land, das vom 23. bis 25. Oktober mit Filmvorführungen, Installationen und Gesprächen in Hettstedt stattfindet.

Foto: Monkey Safari © Hommage, Monkey Safari

News
Eleonore Jarreck, aus Eisleben, hat auf dem Fortschritt-Schacht bei Eisleben Schlosserin gelernt und war auch noch als Schlosserin unter Tage tätig Anfang der 1950er
© Peter Zijaja, Thomas Jeschner
Werkleitz Festival 2020
Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner

Die Installation der Arbeit Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner wird vom 23. Oktober bis 8. November im Mansfeld-Museum im Humbodtschloss in Hettstedt/Burgörner-Altdorf präsentiert. Gezeigt werden erstmals aktuelle filmische Interviewsequenzen von ehemaligen Berg- und Hüttenleuten des Mansfelder Reviers. Mansfelder Geschrey erlebt im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land am 23. Oktober im Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss Hettstedt/Burgörner seine Uraufführung.

Bild: Eleonore Jarreck, aus Eisleben hat auf dem Fortschritt-Schacht bei Eisleben Schlosserin gelernt und war  als Schlosserin Anfang der 1950er unter Tage tätig 

News
Das Riesenrad, Lew Hohmann, DDR 1980
© Lew Hohmann / Deutsches Rrundfunkarchiv
Werkleitz Festival 2020
Das Riesenrad – Filmvorführung und Gespräch

Am Freitag, 23. Oktober um 17:00 präsentiert Werkleitz im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land Das Riesenrad (DDR, 1980) von Lew Hohmann in der St. Jakobi Kirche Hettstedt. Der Film handelt von der Brigade Jürgen Heine der August-Bebel-Hütte Helbra und begleitet die Brigadiers und ihren Maler Wilfried Falkenthal während er sie im Sinne des sozialistische Realismus verewigt. Wir freuen uns, Lew Hohmann und Protagonist des Films Wilfried Falkenthal im Anschluss an die Vorführung zum Gespräch mit Filmkurator Florian Wüst begrüßen zu dürfen. 

Abb: Das Riesenrad (Filmstill), Lew Hohmann, DDR 1980 © Lew Hohmann / Deutsches Rundfunkarchiv

News
Marcus Böick (l.) und Hubertus Luthardt (r.) im Gespräch
© Werkleitz
Werkleitz Festival 2020
Marcus Böick und Hubertus Luthardt im Gespräch zur Treuhand

Marcus Böick (Historiker, Ruhr -Universität Bochum, forscht zum Treuhandkomplex) und Hubertus Luthardt (Mitbegründer des ersten Betriebsrats der MKM - Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, heute KME) führten anlässlich des diesjährigen Werkleitz Festivals Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land in Hettstedt ein Gespräch zum Engagement zur Treuhand und den damit verbundenen Strukturveränderungen. Marcus Böick wird am 24. Oktober im Anschluss an das Filmprogramm (Beginn 17:00) zum Publikumsgespräch in der St. Jakobi-Kirche in Hettstedt anwesend sein. Die Aufzeichnung des Gesprächs wird im Filmraum in der St. Jakobi Kirche in Hettstedt vom 23. Oktober bis 25. Oktober installativ präsentiert. 

Mehr zum Thema:
Historiker Marcus Böick zur Treuhand (Deutschlandfunk Kultur, 3.8.2019) 
Treuhand: Krieg der Zahlen (Katapult Magazin, 11 / 2018)

News
European Media Artists in Residence Exchange (EMARE)
EMARE-Stipendiatin Coralie Vogelaar in Basel

EMARE -Stipendiatin Coralie Vogelaar präsentiert ihre Recherchearbeit zu Emotionserkennung ab dem 27. August im Rahmen der internationalen Gruppenausstellung Real Feelings am Haus der Elektronischen Künste in Basel (HEK)