News

Das Werkleitz Festival 2020 untersucht exemplarisch anhand des Mansfelder Landes die gegenwärtige Bildproduktion im ländlichen Raum.

23. 10. bis 25. 10. 2020

Die Platzkapazität zu den Veranstaltungen ist coronabedingt begrenzt. 


Um Anmeldung per Mail bis zum 14. Oktober an info@werkleitz.de wird gebeten. Anschließend wird die Teilnahme von uns per E-Mail bestätigt.


Videorama

Der G20-Gipfel in Hamburg am 7. und 8. Juli 2017 wurde von massiven Protesten und gewalttätigen Auseinandersetzungen begleitet.

1. 9. bis 30. 9. 2020
Videorama zum Werkleitz Festival 2020

Eine Spur regelmäßig angeordneter Erdhügel. Im Dämmerlicht wird ein Muldenkipper beladen. Über den Spitzen der Nadelbäume hängt ein dichter Nebelschleier. Dunkle Erde wird ausgehoben, verfrachtet und abtransportiert.

1. 10. bis 31. 10. 2020
News
© Superconstellation, 2011
Werkleitz Festival 2020
Körper-Land-Bilder mit Superconstellation

Freitag, 16. Oktober 2020, 17:00–20:00
Werkstatt in der Mehrzweckhalle am Wehr in Mansfeld/ OT Großörner.

Kerstin Polzin und Stefan Krüskemper von Superconstellation bieten im Rahmen von Kongressen und Ausstellungen Verkörperungsarbeit an. Bei der Verkörperungsarbeit wird unser inneres Bildergedächtnis durch performative Aufstellung sichtbar. Werkleitz lädt zum Experiment ein, um im gemeinsamen Prozess Körper-Land-Bilder für Unter uns zu zeichnen. Zu Beginn der Werkstatt werden besondere Themen herausgestellt und anschließend durch eine kleine Gruppe von Teilnehmerinnen und Teilnehmern verkörpert. Um Anmeldung über info@werkleitz.de bis zum 14. Oktober wird gebeten.

Abb: A R B E I T - Zwang, Bedürfnis, Lebenskunst © Superconstellation

News
Filmstill UMBRA
© Florian Fischer, Johannes Krell
Werkleitz Supported Artists
UMBRA von Florian Fischer und Johannes Krell bei Tabakalera

Die von Werkleitz unterstütze Produktion UMBRA (DE, 2019) von Werkleitz supported Artists Florian Fischer und Johannes Krell wird als Zwei-Kanal-Installation im Rahmen der Ausstellung „Zin Ex. From Abstraction to Algorithm“ vom 11. September 2020 bis 31. Januar 2021 bei Tabakalera in San Sebastián präsentiert. Kuratiert wird die Ausstellung, wie auch das diesjährige Filmprogramm des Werkleitz Festivals Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land von Florian Wüst.

News
Monkey Safari
© Hommage, Monkey Safari
Werkleitz empfiehlt
Hafenfest – 7 Jahre Hafenbar Open Air mit Monkey Safari uvm.

Die Hafenbar in Hettstedt feiert am Samstag, 5. September 2020 ab 19:00 ihr 7-jähriges Jubiläum. Aufgrund der aktuellen Situation konnten wir das diesjährige Werkleitz Festival Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land leider nicht wie geplant im Mai u. a. mit Monkey Safari (Hommage) in der Hettstedter Hafenbar eröffnen. Wir freuen uns, dass Monkey Safari am 5. September beim Jubiläum der Hafenbar spielen werden. Das Hafenfest wird unterstützt durch Werkleitz und das Werkleitz Festival Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land, das vom 23. bis 25. Oktober mit Filmvorführungen, Installationen und Gesprächen in Hettstedt stattfindet.

Foto: Monkey Safari © Hommage, Monkey Safari

Mediathek
STILL LIFE
Florian Fischer, Johannes Krell
(DE 2013)
News
Eleonore Jarreck, aus Eisleben, hat auf dem Fortschritt-Schacht bei Eisleben Schlosserin gelernt und war auch noch als Schlosserin unter Tage tätig Anfang der 1950er
© Peter Zijaja, Thomas Jeschner
Werkleitz Festival 2020
Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner

Die Installation der Arbeit Mansfelder Geschrey von Thomas Jeschner wird vom 23. Oktober bis 8. November im Mansfeld-Museum im Humbodtschloss in Hettstedt/Burgörner-Altdorf präsentiert. Gezeigt werden erstmals aktuelle filmische Interviewsequenzen von ehemaligen Berg- und Hüttenleuten des Mansfelder Reviers. Mansfelder Geschrey erlebt im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land am 23. Oktober im Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss Hettstedt/Burgörner seine Uraufführung.

Bild: Eleonore Jarreck, aus Eisleben hat auf dem Fortschritt-Schacht bei Eisleben Schlosserin gelernt und war  als Schlosserin Anfang der 1950er unter Tage tätig 

News
Das Riesenrad, Lew Hohmann, DDR 1980
© Lew Hohmann / Deutsches Rrundfunkarchiv
Werkleitz Festival 2020
Das Riesenrad – Filmvorführung und Gespräch

Am Freitag, 23. Oktober um 17:00 präsentiert Werkleitz im Rahmen von Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land Das Riesenrad (DDR, 1980) von Lew Hohmann in der St. Jakobi Kirche Hettstedt. Der Film handelt von der Brigade Jürgen Heine der August-Bebel-Hütte Helbra und begleitet die Brigadiers und ihren Maler Wilfried Falkenthal während er sie im Sinne des sozialistische Realismus verewigt. Wir freuen uns, Lew Hohmann und Protagonist des Films Wilfried Falkenthal im Anschluss an die Vorführung zum Gespräch mit Filmkurator Florian Wüst begrüßen zu dürfen. 

Abb: Das Riesenrad (Filmstill), Lew Hohmann, DDR 1980 © Lew Hohmann / Deutsches Rundfunkarchiv

News
Marcus Böick (l.) und Hubertus Luthardt (r.) im Gespräch
© Werkleitz
Werkleitz Festival 2020
Marcus Böick und Hubertus Luthardt im Gespräch zur Treuhand

Marcus Böick (Historiker, Ruhr -Universität Bochum, forscht zum Treuhandkomplex) und Hubertus Luthardt (Mitbegründer des ersten Betriebsrats der MKM - Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, heute KME) führten anlässlich des diesjährigen Werkleitz Festivals Unter uns – Bildproduktion im Mansfelder Land in Hettstedt ein Gespräch zum Engagement zur Treuhand und den damit verbundenen Strukturveränderungen. Marcus Böick wird am 24. Oktober im Anschluss an das Filmprogramm (Beginn 17:00) zum Publikumsgespräch in der St. Jakobi-Kirche in Hettstedt anwesend sein. Die Aufzeichnung des Gesprächs wird im Filmraum in der St. Jakobi Kirche in Hettstedt vom 23. Oktober bis 25. Oktober installativ präsentiert. 

Mehr zum Thema:
Historiker Marcus Böick zur Treuhand (Deutschlandfunk Kultur, 3.8.2019) 
Treuhand: Krieg der Zahlen (Katapult Magazin, 11 / 2018)

News
European Media Artists in Residence Exchange (EMARE)
EMARE-Stipendiatin Coralie Vogelaar in Basel

EMARE -Stipendiatin Coralie Vogelaar präsentiert ihre Recherchearbeit zu Emotionserkennung ab dem 27. August im Rahmen der internationalen Gruppenausstellung Real Feelings am Haus der Elektronischen Künste in Basel (HEK)

News
Werkleitz Medienlabor
Neu im Technikverleih

Ab sofort neu in unserem Technikverleih: Die 5.9K Vollformat Cine-Kamera Canon C500 Mark II und der Cine Prime Objektiv Satz Canon CN-E (20/35/50/85). Die Kamera bietet mit ihrem 5,9K Vollformatsensor im kompakten Gehäuse eine außergewöhnliche Flexibilität und Bildqualität. Die Festbrennweiten bieten eine hohe Lichtstärke, eine präzise manuelle Steuerung und ein angenehmes Bokeh.

News
Neu: Werkleitz Archiv und Mediathek

Das Archiv von Werkleitz wurde erweitert und die Mediathek ist jetzt online. Über 250 Kurzdokumentationen von Ausstellungsbeiträgen, Performances und Vorträgen wurden digitalisiert, verschlagwortet und teilweise neu produziert. Zahlreiche, vielfach preisgekrönte Filme sind verfügbar, darunter Dokumentationen von Pionieren der Netz- und Videokunst, die an Werkleitz Biennalen und Festivals beteiligt waren sowie viele Klassiker des experimentellen und dokumentarischen Kinos. Die neue Werkübersicht zählt über 1.500 Künstlerbeiträge und 700 Veranstaltungen seit Gründung von Werkleitz. Das umfangreiche Personenverzeichnis ermöglicht zudem die gezielte Suche nach Künstlerinnen und Künstlern. Das Projekt ist unterstützt durch das Programm Cultural Heritage des Landes Sachsen-Anhalt.

News
Florian Fischer, Johannes Krell, Kaltes Tal (Filmstill)
© Florian Fischer, Johannes Krell
Werkleitz Supported Artists
Natures/Naturen ab 12. Juli in Magdeburg

Werkleitz Supported Artists und Alumni der Professional Media Master Class, Florian Fischer und Johannes Krell präsentieren im Rahmen der Ausstellung Natures/Naturen ihre Trilogie (Still Life, Kaltes Tal und Umbra) installativ vom 12. Juli bis –10. Oktober im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg. Die Videoarbeiten legen einen menschlichen und spekulativen Blick auf Natur(en) frei. Dabei befassen sie sich mit den gesellschaftlichen Zuschreibungen, die Natur- sowie Landschaftsräume erfahren, und stellen die Frage, inwiefern diese als Projektionsfläche für das menschlich Unbewusste fungieren. 

Die Kurzfilme erhielten zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie Dokumentarfilm 2016 für Kaltes Tal und den Goldenen Bären für den Besten Kurzfilm bei der Berlinale 2019 für Umbra.

Abb: Filmstill, Kaltes Tal (DE 2016) © Florian Fischer, Johannes Krell

News
Daniel Herrmann zu Gast bei MDR Kultur Radio

Daniel Herrmann, Direktor der Werkleitz Gesellschaft war zu Gast bei MDR Kultur trifft… und sprach unter anderem über Werkleitz, das ursprünglich für Mai geplante Festival Unter uns, das teilweise in den Herbst verschoben wird sowie über weitere anstehende Projekte. Der gesamte Beitrag ist HIER in der MDR Mediathek abrufbar.

News
Werkleitz sucht
Mitarbeiterin / Mitarbeiter Verwaltung (m/w/d)

Die Werkleitz Gesellschaft e. V. sucht zur Unterstützung ihrer Verwaltung zum 01. September 2020 eine Verwaltungsmitarbeiterin oder -mitarbeiter. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Die Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2020. 

> zur Stellenausschreibung