News

Werkleitz Festival 2021
Das Werkleitz Festival 2021 move to … sociosphere, ecosphere, bodydatasphere beschäftigt sich mit der Frage, welche Impulse die Kunst in Zeiten globaler Transformation für die gesellschaftlichen, ökologischen und technologischen Verhältnisse der Zukunft geben kann. Vom 18. Juni bis 4.
18. 6. bis 12. 9. 2021
Videorama
Ist es möglich, in einem Ego-Shooter-Spiel zu desertieren? Entlang dieser Frage reflektiert “How to Disappear” über Krieg und Spiel, Disziplin und Ungehorsam.
1. 5. bis 31. 5. 2021
Das Werkleitz Festival 2020 untersucht exemplarisch anhand des Mansfelder Landes die gegenwärtige Bildproduktion im ländlichen Raum.
23. 10. bis 25. 10. 2020
News
Professional Media Master Class (PMMC)
feminism is a browser_materialisation @ Kurzfilmtage Oberhausen

Das Web-Projekt „feminism is a browser_materialisation“ (DE, 2020) von Charlotte Eifler, Absolventin der Professional Media Master Class bei Werkleitz, läuft im deutschen Wettbewerb der Kurzfilmtage Oberhausen.

Ein Cyberwesen setzt sich mit einem internationalen feministischen Netzwerk in Verbindung und hinterfragt die Zukunft des Internets. Yeva ist ein fiktionales Datenwesen und langweilt sich in seiner virtuellen Umgebung. Als „Internetkind“ der Neunzigerjahre, das von dem 1996 gegründeten wegbereitenden Mediennetzwerk FACES erschaffen wurde, beschließt Yeva, seine „Mütter“ in der echten Welt zu treffen.

Abb: Still aus feminism is a browser_materialisation © Charlotte Eifler

News
Themenjahre Halle
Eröffnung kulturelles Themenjahr: Halexa, siede Salz!

Wir laden herzlich zur festlichen Eröffnung des kulturellen Themenjahres 2021 Halexa, siede Salz! Herkunft trifft Zukunft in Halle (Saale), am 18. April 2021, um 11:30, virtuell in den Freylinghausen-Saal der Franckesche Stiftungen ein. Die Veranstaltung wird als Live-Stream auf dem Youtube-Kanal der Themenjahre Halle übertragen. Nach einem Grußwort der Beigeordneten für Kultur und Sport der Stadt Halle (Saale), Dr. Judith Marquardt, sprechen die Intendanten des Themenjahres 2021 (Werkleitz, Franckesche Stiftungen, das Hallesches Salinemuseum e. V.) und der renommierte Soziologe und Publizist Professor Dr. Heinz Bude über die Themen Herkunft und Zukunft.

News
European Media Art Platform (EMAP)
uh513 bei Arts Santa Mònica

uh513 (Maria Castellanos und Alberto Valverde) präsentieren vom 18. März bis 18. Mai ihre Arbeit Beyond Human Perception in der Gruppenausstellung Ecoss, Ecosystems of the Unexpected bei Arts Santa Mònica in Barcelona. Sie absolvierten ihr Stipendium im Rahmen von EMAP 2020 bei Kontejner in Zagreb und werden die Dokumentation ihrer aktuelle Arbeit beim Werkleitz Festivals 2021 zeigen. 

Bild: uh513, Beyond Human Perception, Installationsansicht: Arts Santa Mònica, Barcelona 2021 © Maria Castellanos 

News
Professional Media Mater Class (PMMC)
She Works Hard in Berlin

She Works Hard (DE, 2016) von PMMC Absolventin Kathrin Lemcke wird ab 12. April in der Gruppenausstellung The End of the Fucking Work in der Galerie im Turm in Berlin gezeigt.

Abb: Filmstill aus She Works Hard von Kathrin Lemcke 

News
Werkleitz Festival 2021
Mitarbeit Presse (m/w/d) gesucht

Gesucht wird eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter für die Pressearbeit für das diesjährige Werkleitz Festival (18. Juni bis 4. Juli in Halle). Insbesondere für das Verfassen von Pressemitteilungen und Kurztexten in deutscher und englischer Sprache sowie zur weiteren Pressearbeit (u. a. Zusammenstellen von Material, Kommunikation mit Medienvertretern / follow-up etc.). Der Arbeitszeitraum umfasst knapp 3 Monate – voraussichtlich 19. April bis 11. Juli 2021. Mehr Informationen zum Zeitraum, den Anforderungen und Aufgaben in der Stellenbeschreibung.

Abb: Anna Ridler, Mosaic Virus, © Anna Ridler

News
© Worklights Media Production
Projektförderung
Internationale Premiere und Screening

Der von Werkleitz unterstützte Film Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (DE, 2020) von Amelie Befeldt feiert auf dem Hot Docs Film Festival in Toronto am 29. April seine internationale Premiere. Zudem läuft die Produktion im regionalen Wettbewerb des 33. Filmfests in Dresden, das vom 13. bis 18. Juli stattfindet. 

News
Professional Media Mater Class (PMMC)
Jonas Matauschek und Christian Johannes Koch erhalten Kompagnon-Förderpreis

Wir gratulieren Professional Media Master Class Alumni Jonas Matauschek zur Auszeichnung mit dem Kompagnon-Förderpreis Perspektive Deutsches Kino und Berlinale Talents für die Entwicklung des Dokumentarfilmes Wir waren Kumpel (AT) zusammen mit Christian Johannes Koch.

Abb: Filmstill aus Wir waren Kumpel (AT) © Jonas Matauschek u. Christian Johannes Koch

News
Total Refusal
© Portrait: N. Lackner
European Media Art Platform (EMAP)
Total Refusal bei HeK Basel

Total Refusal (Robin Klengel, Leonhard Müllner und Michael Stumpf), die diesjährigen Stipendiaten der European Media Art Platform bei Werkleitz, präsentieren noch bis zum 23. Mai 2021 ihre Arbeit Operation Jane Walk im Rahmen der Ausstellung Shaping the Invisible World am HeK – Haus der elektronischen Künste Basel. Vom 18. Juni bis 4. Juli wird das Kollektiv seine neu produzierte Arbeit Money is a Form of Speech beim Werkleitz Festival 2021 in Halle (Saale) zeigen. 

Abb: Total Refusal © Portrait: N. Lackner 

News
Projektförderung
Sandmädchen von Mark Michel bei MDR Unicato

unicato - Junger Film im MDR gibt diesen Monat einen Einblick in die Barrierefreiheit der deutschsprachigen Filmkultur. Dafür trifft Moderator Markus Kavka u. a. den Leipziger Filmemacher Mark Michel zum Gespräch über seinen Film Sandmädchen (DE, 2017), der in der Sendung in voller Länge gezeigt wird. Die Produktion wurde von Werkleitz im Rahmen der Projektförderung unterstützt.

Zu sehen ist „Filmkultur INKLUSIVe“ online in der ARD Mediathek und am 17./18. März, 0:25 im MDR

News
Marco Barotti, Clams, 2019
© Marco Barotti
European Media Art Platform (EMAP)
Marco Barotti beim And& Festival und bei arte Tracks

Marco Barotti (DE/IT), Künstler des diesjährigen Werkleitz Festivals in Halle (Saale) und Stipendiat der European Media Art Platform (EMAP), präsentiert seine Arbeit Clams vom 21. bis 25. April 2021 beim And& Festival in Leuven (BE). Er und sein Werk werden aktuell bei arte Tracks vorgestellt

News
Margherita Pevere, Wombs, Installationsansicht, Kontejner 2019
© Sanjin Kaštelan
European Media Art Platform (EMAP)
Margherita Pevere präsentiert Forschung

Margherita Pevere (IT), Stipendiatin der European Media Art Platform (EMAP) und Künstlerin des diesjährigen Werkleitz Festivals in Halle (Saale), präsentiert am 10. März ab 11:00 (MEZ) ihre Forschung bei der Onlinekonferenz Being one and many. Faces of the Human in the 21st Century. Diese findet vom 9. bis 10. März an der medizinischen Universität in Łódź (PL) statt und wird per Livestream übertragen. 

Abb: Margherita Pevere, Wombs, Installationsansicht, Kontejner 2019 © Sanjin Kaštelan

News
European Media Art Platform (EMAP)
Seeing I: The Other von Mark Farid

Mark Farid, Stipendiat der European Media Art Platform (EMAPbei Werkleitz, präsentiert am 4. März ab 12:00 (MEZ) bei werkleitz.de de zweiten Protagonist von Seeing I: The Other und damit eine Vorschau auf das Werkleitz Festival 2021, das vom 18. Juni bis 4. Juli in Halle stattfindet. Farids Arbeit zeigt vom Zeitpunkt des Aufwachens bis zum Abend den Alltag von Graham. Der 34-Jährige lebt seit 9 Monaten ohne Arbeitserlaubnis in einer geschützten Unterkunft. Das 360 Grad Video porträtiert ihn einen Tag aus der Ich-Perspektive und ermöglicht dem Zuschauer somit in das Leben des Anderen einzutauchen. Ein Teil von Seeing I: The Other  wird während des Werkleitz Festivals 2021 in Halle präsentiert. Das Projekt Seeing I: The Other (2020) von Mark Farid ist ein Forschungszweig seines Projektes Seeing I (2021), bei dem der Künstler als ein bestimmtes Individuum (der „Andere“) 24 Stunden am Tag, zwei Wochen lang in der virtuellen Realität ins Leben der Anderen eintauchen wird. 

Filmstill: Seeing I: The Other , Mark Farid © Mark Farid