Konrad Korabiewski

Konrad Korabiewski
DK, IS, PL 1978
@ Konrad Korabiewski, Foto: Takeshi Moro

Der polnisch-dänisch-isländische Experimental-, Sound- und Medienkünstler Konrad Korabiewski wurde weltweit ausgezeichnet und lebt aktuell im Osten Islands. Seine durch ihren genre- und medienübergreifenden Ansatz gekennzeichneten Arbeiten mit Sound Art, Filmmusik, Installationen, Radio, Video und Multimedia besitzen ein starkes ortsspezifisches Element. Die musikalische Atmosphäre Korabiewskis ist düster und intensiv und zeugt von einer großen Aufmerksamkeit für den musikalischen Raum; zeitweise mit meditativem Charakter, wobei Verzerrung eine emotionale Tiefe zum Ausdruck bringt, die in minimalistischen Klangszenarien ein aufmerksames Zuhören fordert und bewirkt. Korabiewski hat internationale Preise und Stipendien erhalten; er wurde 2014 mit dem Wissenschaftspreis und einem Arbeitsstipendium des prestigeträchtigen Berliner Künstlerprogramms des DAAD ausgezeichnet und für zwei Medienkunstpreise nominiert: dem European Sound Art Award (ehemals Deutscher Klangkunst-Preis) und dem Marler Videokunst-Preis. Korabiewski hat einen Master in elektronischer Musikkomposition von der dänischen Royal Academy of Music in Aarhus. Er ist Gründer und derzeit auch Leiter von Skálar | Sound Art | Experimental Music in Seyðisfjörður im Osten Islands. Korabiewski arbeitet als freier Kurator und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Digital Media Department der University of California in Santa Cruz. Seit 2004 ist er außerdem Mitglied des dänischen Komponistenverbandes.

Werk Teil von Kategorie Werke
Krafla
Werkleitz Festival 2021 move to …
Schaufenster in die Stadt Videorama

Werke von Personen