Gerhard Wissner

Gerhard Wissner

Gerhard Wissner Ventura, geboren1962 Marburg/Lahn, 1985–1993 Magisterstudium Universität GH Kassel: Soziologie, Politik- und Erziehungswissenschaften, seit 1985 Mitarbeit im Filmladen Kassel e. V., seit 1989 Programmmacher und Kurator für das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (Schwerpunkte: Kurzfilm, Installationen), 1995 Gründer und Mitinhaber der BALi Kinos Kassel, seit 1997 Festivalleiter Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest.

Freie Kuratorentätigkeit, Auswahl:
• 1998, 2002 Werkleitz Biennale,
• 1997, 2002, 2007 Organisatorische Umsetzung der documenta 10, 11 und 12 Filmreihen,
• 2010–2012 Mitarbeit Maybe Education and Public Programs der documenta 13,
• 2012, 2015, 2017 Mitkurator der Auswahl Emerging Artists (AG Kurzfilm / German Films) Vol. 1–3.

Organisation und Präsentation zahlreicher Werkschauen, Auswahl: Laurie Anderson, Dara Birnbaum, Gary Hill, Vlado Kristl, Tony Oursler, Bill Viola. Organisation zahlreicher Filmreihen, Auswahl:
• 1995 Was macht die documenta mit Film?,
• 1996 Videoprogramm zur Ausstellung Surfing Systems im Kasseler Kunstverein,
• 2005 Rekonstruktion und Wiederaufführung des Filmprogramms der documenta 1 anlässlich der Ausstellung 50 Jahre / Years documenta 1955–2005.

Jurytätigkeit für zahlreiche nationale und internationale Festivals.

Werk Teil von Kategorie Werke
Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause
Werkleitz Festival 2017 Nicht mehr, noch nicht
Zugewinngemeinschaft
5. Werkleitz Biennale 2002 Zugewinngemeinschaft
sub fiction
3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction
Sonderprogramm: Surfing Systems
2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
sub fiction: Film/Video
3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction
Fiktion ist Realität und Realität ist Fiktion (vielleicht)
3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction
3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction