Inszenierung Dokumentarfilm

Root Event

Parent Event

Workshop
Inszenierung Dokumentarfilm
28. 6. bis 29. 6. 2014

Obwohl im Vordergrund der Weiterbildung dokumentarische Formen stehen, kommt es immer wieder vor, dass Inszenierungskenntnisse auch in diesem Bereich gefragt sind: sei es durch Hybridformen wie Doku-Fiktion oder einfach nur, um einen realen Protagonisten im Film eine Handlung zeigen, anstatt erzählen zu lassen. In den letzten zehn Jahren machte sich ebenfalls eine neue Fiktionalisierung der Erzählformen im Dokumentarfilm bemerkbar. Fiktionale Gestaltungsprinzipien wie Schuss-Gegenschuss finden sich in preisgekrönten Dokumentarfilmproduktionen, wieder. Andres Veiel mit seinem preisgekrönten Werk „Blackbox BRD“ aber auch den späteren dokumentarischen Spielfilmen, erweist sich als Pionier dieser Entwicklung.

Daher bietet der Workshop Inszenierung verschiedene inszenatorische Ansätze:

- Wie entwickle ich Figuren mit Tiefgang und Profil?
- Worauf kommt es beim Casting an?
- Das Inszenieren und Führen von Schauspielern
- Das Inszenieren und Führen von Laien
- Improvisation

- Auflösungsstrategien
Zum Praxisteil gehören z. B. Aufbau und Durchführung einer Interviewsituation (Kamera, Licht, Ton, Inszenierung). Außerdem wird anhand ausgewählter Filmbeispiele des Dozenten auf die Grundlagen der Filmgestaltungsmittel und die Filmanalyse eingegangen.

Explore

Überveranstaltung