Station 2: Schreibtisch

Root Event

Aktivitäten zum Bauhausjubiläum Atlas – Im Spiralnebel der Moderne
Station 2: Schreibtisch
DE 2019
Atlas – Im Spiralnebel der Moderne, Installationsansicht, 2019
© Werkleitz 2019, Foto Matthias Knoch

In der europäischen Neuzeit und Moderne wurde der Schreibtisch zu einem mächtigen Werkzeug der Kolonialisierung der beiden Amerikas, Afrikas, Australiens und weiter Teile Asiens. Erst seitdem der „große Raum des Meeres“ im „kleinen Raum des Büros“ repräsentiert und organisiert werden kann, sind, wie der Medienhistoriker Bernhard Siegert schreibt, globale Unternehmungen in dem Stil und Umfang möglich, wie sie unsere heutige Zeit kennzeichnen. Eine direkte Linie führt vom Schreibtisch eines neuzeitlichen Regenten hin zu den Computermonitoren heutiger Firmen- und Regierungszentralen. Der Bürokratisierung der Welt singt Nina Simone unfreiwillig ironisch die Hymne durch den Hörer des Telefons (Apparat 1936) – einer Ikone moderner Verwaltung. Gleichsam beleuchtet die Schreibtischlampe Helion, die der Staatssicherheit der DDR diente, das Ensemble. Eine Rolodex Rollkartei, die wie ein Daumenkino durchgeblättert werden kann, zeigt nur scheinbar harmlose Embleme moderner Weltaneignung wie Globus, Atlas, Karte und Stern.

von Kim Dudek, Matthias Federspiel, Tara Guariguata, Tom Hanke, Daniel Herrmann, Michael Kaspar, Matthias Kaßner, Alexander Klose, Konstantin Krüger, Martin Kruschwitz, Maria Margolina, Max Mendez, Hilmar Prüß, Malte Roloff, Mirjam Schwab, Michael Tomalik, Malte Westphalen