The Wandering Mind

Root Event

werkleitz Biennale 2006 Happy Believers

Parent Event

The Wandering Mind
NL 1994

The Wandering Mind zeigt mit einer Makrolinse aufgenommene Bilder einiger Ameisen bei der Arbeit, wie sie ein Stück Fisch hinter sich her zerren. Ihre routinemäßigen Bemühungen, ohne Anfang oder Ende, sind die einzig sichtbare Aktivität. Es ist der Soundtrack, der die Spannung steigen oder fallen lässt. Plötzlich verschwinden die Ameisen aus dem Bild, als ob Konzentration und Aufmerksamkeit des angenommenen Betrachters oder Forschers nachgelassen hätten und sich nun auf etwas anderes konzentrieren würde. The Wandering Mind ist durch das starke Zusammenspiel von Bild und Klang, Rhythmus und Titel, genauso eine Reflektion über den menschlichen Geist wie eine fast surreale Impression der Natur. Beide Felder werden aufeinanderzubewegt, aber das Enigma bleibt bestehen.

Caitlin Hulscher
NL 1994, 1:54 min

Explore

Überveranstaltung