Rossplatz

Stadtspaziergang
Rossplatz
28. 10. 2017
Rossplatz, Halle (Saale)
© Werkleitz

Ursprünglich vor den Toren der Stadt gelegen und als Ausspannplatz für Pferdefuhrwerke genutzt, wurde der Rossplatz im Zuge der nördlichen Stadterweiterung in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts Teil des Gebietes der Stadt Halle (Saale). Zeitgleich wurde das Paulusviertel erbaut, das die westliche Flanke des Platzes bildet. Der Nordfriedhof markiert den östlichen Rand des Platzes. Die einstige Steintorvorstadt mit dem heutigen Steintorplatz eröffnet in südlicher Angrenzung das Stadtzentrum. Im Zuge der Verkehrsführung wurde das Areal, auf dem bis in die 1930er Jahre noch Jahrmärkte stattfanden, stark modelliert, um die verschiedenen Verkehrswege einschließlich Tram und Fahrbahnbrücke der Paracelsusstraße anzuordnen. Heute erscheint der Platz als vorwiegend autogerecht.

28. 10. 2017
Festivalzentrum
Große Ulrichstraße 12
06108 Halle (Saale)
Deutschland

Stadtspaziergang mit Guido Großmann
Treffpunkt: Festivalzentrum, Gr. Ulrichstr. 12, 06108 Halle (Saale)

Explore