Powers of Ten

Root Event

werkleitz Biennale 2006 Happy Believers
Powers of Ten
US 1977

Powers of Ten bietet uns ein Abenteuer in Sachen Vergrößerung. Der berühmte Film beginnt mit einem Picknick am Seeufer in Chicago und bringt uns dann an den äußersten Rand des Universums. Alle zehn Sekunden sehen wir den Ausgangspunkt aus zehnfach größerer Entfernung, bis unsere eigene Galaxie nur noch als ein Lichtfleck unter vielen erscheint.

Wenn wir mit atemberaubender Geschwindigkeit zur Erde zurückkehren, bewegen wir uns nach innen – in die Hand des schlafenden Ausflüglers hinein – mit zehnfacher Vergrößerung der Dimensionen im Zehn-Sekunden-Takt. Unsere Reise endet im Inneren eines Protons eines Kohlenstoffatoms, das sich wiederum im DNA-Molekül eines weißen Blutkörperchens befindet.

Charles und Ray Eames sind für ihre bahnbrechenden Projekte in Architektur, Möbeldesign, Industriedesign und der verarbeitenden Industrie sehr bekannt. Der Nachlass dieses Ehepaars, das im Team arbeitete, umfasst mehr als 75 Filme, die ihre breit gefächerten und tief gehenden Interessen spiegeln.
© 2006 Eames Office LLC www. eamesoffice.com

Charles and Ray Eames
US 1977, 9 min, English

Explore