Rebecca Lennon

Rebecca Lennon
GB 1981
Rebecca Lennon, © Rebecca Lennon

Die britische Medienkünstlerin Rebecca Lennon (*1981) kombiniert Klang, Video, Collagen und Live-Performances mit disparaten technischen und handgemachten Requisiten. Schweifende, nicht lineare Texte führen sich selbst leise auf, nichts auflösend und oft die Subjektivität zum Zuschauer verschiebend. Durch ein Gefühl des Wahns im hysterischen Bildkonsum und den unaufhörlichen Mythologien unserer Zeit aufmerksam geworden, bedient Lennon sich bei kulturellen Phänomen wie dem Kino, ebay, Terrorismus, Protest, Schulden, Kult und Ware, um so die Vorstellungen und Bilder, die uns vertraut sind, zu entstellen und zu stören. Dabei erzählt sie unsere Welt auf absurde Weise nach: als einen Ort von Pappmaché-Köpfen, autotuned Möwen, terroristischen Bildschirmschonern und Atompilzrauchmaschinen. Lennon erwarb ihren MA 2010 an der Slade School of Fine Art und lebt und arbeitet in London. Sie wird von der Galerie Ceri Hand vertreten.

Werk Teil von Format
Viva La Revolution
Werkleitz Festival 2012 .move forward
  • 2012: .move forward

Werke von Personen