Dieter Daniels

Dieter Daniels
DE 1957
Dieter Daniels, © Dieter Daniels

Dieter Daniels, geboren 1957 in Bonn (DE), war 1984 Mitbegründer der Videonale Bonn und hat seitdem an zahlreichen Projekten, Ausstellungen und Symposien im Bereich Medienkunst mitgewirkt. 1991–1993 baute er die Mediathek am ZKM Karlsruhe auf und ist seit 1993 Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. 2001–2005 verantwortete er das Konzept und war Co-Editor des Internetportals zur Medienkunst: www. medienkunstnetz.de.  2005–2009 leitete er das Ludwig Boltzmann Institut Medien. Kunst.Forschung in Linz (AU).
Von Daniels erschienen zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts, u. a. zu Marcel Duchamp, Fluxus, Medienkunst. Buchveröffentlichungen sind zum Beispiel Kunst als Sendung (2002), Vom Ready-Made zum Cyberspace (2003), Artists as Inventors – Inventors as Artists (2008), Netpioneers 1.0. Contextualizing early net-based Art (2009), Audiovisuology, An Interdisciplinary Survey of Audiovisual Culture, Bd. 1 Compendium (2010), Bd. 2 Essays (2011). Seit 2012 ist Daniels der Sprecher des Advisory Boards der transmediale in Berlin.

Werk Teil von Kategorie Werke
Utopien – kaum zu vermeiden?
Werkleitz Jubiläums Festival 2013 Utopien vermeiden
Lecture / Discussion
Susurrus
Werkleitz Festival 2012 .move forward
Exhibition, Film

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist