Nation Estate

Root Event

Schaufenster in die Stadt Videorama
Nation Estate
Nation Estate
© Larissa Sansour

Nation Estate ist ein Sci-Fi Kurzfilm, der einen klinisch-dystopischen und doch humorvollen Ansatz zur Sackgasse im Nahen Osten, bietet.

Durch einen glänzenden Mix aus von Computern generierten Bildern, Live-Schauspielern und einem arabischen Elektro-Soundtrack untersucht Nation Estate eine vertikale Lösung für die Palästinensische Eigenstaatlichkeit. Ein kolossaler Wolkenkratzer beheimatet die gesamte Palästinensische Bevölkerung, die jetzt endlich das Highlife leben kann. Jede Stadt hat ihre eigene Ebene: Jerusalem im dritten Stock, Ramallah im vierten, Bethlehem, Sansours Heimat im fünften, etc. Ausflüge zwischen den Städten, die sonst von Kontrollpunkten markiert waren, werden jetzt per Fahrstuhl unternommen. Da sie sich nach einem Zugehörigkeitsgefühl sehnen, spiegelt jede Etagen-Lobby Kultplätze und Sehenswürdigkeiten wider.

Die Geschichte folgt einer jungen, weiblichen Hauptperson in futuristischer, Folklore-Kleidung, die von einer Auslandsreise zurückkehrt und sich durch die Lobby des monströsen Gebäudes kämpft, von der internationalen Community unterstützt und aufgehalten. Nachdem sie die Sicherheitskontrollen passiert hat, nimmt sie den Fahrstuhl in den Bethlehem-Stock, überquert Manger Square und geht an der Church of the Nativity vorbei in ihre Wohnung, in der sie sich ein Sci-Fi Tabouleh zubereitet.

Nation Estate, Larissa Sansour, ps/dk 2012, 9 min

 

Explore

Überveranstaltung