.move forward

Werkleitz Festival 2012
.move forward
5. 10. bis 21. 10. 2012

künstlerische Leitung:

Mexiko steht im Fokus des diesjährigen Werkleitz Festivals, das 13 neue Arbeiten von mexikanischen und europäischen Medienkünstlern auf einem 500 Meter langen Ausstellungsparcours durch Halles Innenstadt präsentiert. Der Großteil der Kunstwerke erlebt im Rahmen von .move forward seine internationale Premiere. 

Die beteiligten Künstler arbeiten auf so unterschiedlichen Feldern wie Animationsfilm, Klangkunst, Videoinstallation, webbasierter und interaktiver Installation, Dokumentarfilm und Fotografie. Gesellschaftliche Phänomene und Kontroversen, die im Spiegel der fremden Umgebung besonders offenbar werden, sind zumeist Hintergrund oder Gegenstand der Arbeit.

Die verschiedenen Werke haben eines gemein, sie sind mithilfe eines durch die Partnerorganisationen des European Media Art Network (EMAN) verliehenen Austauschstipendiums realisiert worden. Es brachte mexikanische Künstler nach Europa und europäische Künstler nach Mexiko. Die Bewegung über Grenzen hinweg findet sich im Festivalnamen .move forward wieder, der gleichzeitig an das erfolgreiche Werkleitz Festival 2009 .move anknüpft.

.move forward wirft neben der Ausstellung einige filmische Blicke auf Mexiko von aussen und von innen. Sowohl Eisensteins legendäres Filmmaterial aus den 1930ern und Alejandro Jodorowskys LSD-Western El Topo als auch die Kurzfilmprogramme México Afuera (Mexiko von aussen) und México Adentro (Mexiko von innen) geben Einsichten in ein faszinierend ambivalentes Land.

Partys und Konzerte im Plan3 werden am Eröffnungs- und am Finissage-Wochenende die Nächte verlängern – dafür hat Werkleitz diverse DJs und die Formation Sonido Changorama aus Mexiko-Stadt eingeladen, die dort mit ihrem brisanten Mix aus lateinamerikanischen und Elektro-Rhythmen zu Ikonen der Cumbia Futura zählen. Möge die Sonne Mexikos im Oktober über Halle scheinen!

.move forward ist ein Projekt von Werkleitz – Zentrum für Medienkunst in Kooperation mit dem European Media Art Network (EMAN), dem Centro Multimedia des Centro National de las Artes Mexiko, Mexiko Stadt, dem Centro de Arte y Nuevas Technologias (CANTE), San Luis Potosi, Mexiko und dem transitio Festival 05 Mexiko Stadt. Die Produktion und Präsentation der Arbeiten wird von dem EU-Programm Kultur 2007-2013 unterstützt.

Publikation

Werkleitz Festival 2012 .move forward

Mit Texten von  
Dieter Daniels, Kristoffer Gansing, Petra Heck, Kathy Rae Huffman, Omar Kholeif u. a.

3,– €
Werkleitz Festival 2009 .move - new european media art

Dokumentation der Künstlerpräsentationen
Shu Lea Cheang, Paolo Cirio, Kurt D’Haeseleer, Ran Huang, Dagmar Keller & Martin Wittwer, Thomas Köner, Karen Mirza & Brad Butler, Anna Molska & Krzysztof Franaszek, Nika Oblak & Primož Novak, Theo Prodrimidis, Don Ritter, Tereza Severová, Helene Sommer, Julio Soto & Scott Petill, Raymond Taudin Chabot, Katarina Zdjelar, Performance Fragmented Architecture by Ursula Scherrer, Ludger Hennig, Markus Markowski.

5,– €

Explore