Handpicked Rejects

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
Handpicked Rejects
Street market

In den Sweatshops der Länder der sogenannten „Dritten Welt“ werden die Produkte exklusiver Marken billig hergestellt. Dass in denselben Ländern die angeblich exklusive Ware auf der Straße billig zu kaufen ist, stellt das System gewissermaßen auf den Kopf. Die Künstlerin Sharmila Samant hofft, indem sie mit Hilfe eines eigenen Labels von ihr ausgewählte Kleidungsstücke als Kunstwerke auszeichnet (nicht als original internationale Designerprodukte) und diese in Ausstellungen verkauft, das marktwirtschaftliche System von Monopol und Urheberrecht zu hinterfragen.

Explore

Überveranstaltung