Madhusree Dutta

Madhusree Dutta
IN 1959

Madhusree Dutta, ist eine indische Filmemacherin, Autorin und Kuratorin, die auch regelmäßig in Deutschland arbeitet. Ihre Interessengebiete sind urbane öffentliche Kultur, Archivierung und dokumentarische Praktiken. Sie war die künstlerische Leiterin der Akademie der Künste der Welt, Köln (2018-2021). Davor war sie Geschäftsführerin von Majlis, einer interdisziplinären Kunstinitiative in Mumbai, Indien (1998-2016). Zu ihren Publikationen gehören dates.sites: Bombay / Mumbai (Tulika Books - Columbia University Press, 2012), Project Cinema City (Tulika Books - Columbia University Press, 2014) und Fake Hybrid Sites Palimpsest: Essays on Leakages (De Gruyter, 2022). Für ihre Filme, Bücher und kuratorischen Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kölner Kulturpreis als Bester Kulturmanager des Jahres 2019 und dem Lifetime Achievement Award des International Documentary Film Festival of Kerala 2019.

Werk Teil von Kategorie Werke
Stoffentwicklung V: Präsentation finale Treatments
Lunch In The Ashes
5. Werkleitz Biennale 2002 Zugewinngemeinschaft
Ausstellungsbeitrag, Unterstützte Produktion
From Here to Here Film, Unterstützte Produktion
7 Islands and a Metro
5. Werkleitz Biennale 2002 Zugewinngemeinschaft
Ausstellungsbeitrag