Gregor Müller

Gregor Müller

Gregor Müller beschäftigt sich mit räumlichen Interventionen und narrativen Elementen, um Orte zu beleben und Perspektivwechsel zu ermöglichen. Dabei arbeitet er in künstlerischen Prozessen zu Transformationen bestehender Räume (Umbau der Gr. Steinstraße Halle: Ausgraben – Baustellenparcours auf der Großen Steinstraße) und zur Exposition von Architektur (Mit Tatkraft und Gottvertrauen, vom Wandel der Franckeschen Stiftungen seit 1990). Für das Werkleitz Festival 2022 wird Gregor Müller anhand eines ehemaligen Hühnerstalls in Hettstedter Nachbarschaft ein Konzept für dessen Umnutzung (Atelier, Ausstellungsort, Begegnungsort für Künstler:Innen und Nachbarschaft) entwickeln und präsentieren.

Werk Teil von Kategorie Werke
Hühnerstall-Ensemble
Werkleitz Festival 2022 Mehr oder Weniger

Werke von Personen