Emerson Culurgioni

Emerson Culurgioni

In München geboren und aufgewachsen, studierte ab 2007 an der Freien Universität Bozen an der Fakultät für Kunst und Design. Die kritische und interdisziplinäre Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen ist seither Ausgangspunkt seiner künstlerischen und filmischen Praxis. 2010 folgte der Hochschulwechsel an die Kunsthochschule in Leipzig (HGB), wo er im Bereich Medienkunst studierte. Er ist Mitbegründer der Filmischen Initiative Leipzig. Er hat an der PMMC 2013 sowie am PMMC Lab 2015/16 teilgenommen. Die dabei entstandenen Filme LEUNA (13‘) und HABITAT (79‘) wurden auf internationalen Filmfestivals und diversen Ausstellungen gezeigt. Seit Anfang 2018 ist er Teilnehmer des MDM Pilotprogramms mit dem experimentellen Langdokumentarfilm LA DUNA in Ko-autorschaft mit Stefanie Schroeder. Im April 2020 erfolgte die Fertigstellung der 5-Kanal-Videoinstallation Ausbeutung oder wie man die Oberfläche durchbricht in Zusammenarbeit mit Clemens von Wedemeyer. Er lebt seit zehn Jahren in Leipzig und arbeitet in wechselnden Konstellationen der Ko-autorschaft.

Werk Teil von Kategorie Werke
13 Versuche, die Luft anzuhalten
Schaufenster in die Stadt Videorama
Film
LEUNA Film, Unterstützte Produktion
HABITAT Film, Unterstützte Produktion

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist