Mörtelbiene (AT)

Root Event

Werkleitz Festival 2022 Mehr oder Weniger

Parent Event

Werkleitz Festival 2022 Mehr oder Weniger Ausstellung
Mörtelbiene (AT)
DE 2022
Teaser Mörtelbiene (AT)
© Felicitas Fäßler

Südöstlich von Hettstedt, umgeben von Kleinsthalden, Zeugnissen vorindustrieller Bergbautätigkeit, thront das Maschinendenkmal. Es erinnert an die erste deutsche Dampfmaschine Wattscher Bauart, die 1785 im damaligen preußischen Kupferbergbaurevier in Betrieb genommen wurde. Am Maschinendenkmal beobachtete Felicitas Fäßler eine Mörtelbiene beim Bau ihres Nestes. Über mehrere Tage hat diese in einem Winkel des Reliefbildes Sandkörnchen und Lehmpartikel zusammengefügt, ein kleines Loch verschafft ihr den Zugang in das Nestinnere. Inspiriert vom Schaffen des kleinen Tieres und unter dem Arbeitstitel Mörtelbiene, bringt Felicitas Fäßler die Bautätigkeit des Insekts mit dem Schaffen der Bergleute in Verbindung. Es ist der Siedlungsraum der Menschen, in dem die Biene ihre Heimat findet – Häusermauern, Aushübe und Gruben werden von ihr bevorzugt.

Überveranstaltung