Zaun schärfen in Dunkel-Deutschland oder das tätowierte Schwein ohne Sonnenschein

EMAF Festivals 2015: Werkleitz-Programm präsentiert von Peter Zorn
Zaun schärfen in Dunkel-Deutschland oder das tätowierte Schwein ohne Sonnenschein
24. 4. 2015
Still aus: Gospels (Erik Bünger, DE 2006)
© Erik Bünger

Seit über 20 Jahren unterstützt der aus einer Filmkunstkommune in dem Saaledorf Werkleitz entstandene Verein Filmemacher und Künstler, vergibt internationale Stipendien wie EMARE (European Media Artists in Residence Exchange) und veranstaltet das Werkleitz Festival / ehemals Biennale im Oktober in Halle (Saale). Seit 2011 betreibt der Verein die hochkarätige Professional Media Master Class zur Weiterbildung junger Filmemacher. Vereinsgründungsmitglied Peter Zorn präsentiert Ironisches und Subversives aus allen Werkleitz Sektionen der letzten 20 Jahre. 

Sneak Preview
Ohne Angabe, Ausschnitt, DE 2015
Ein Film, den Sie nicht sehen dürfen, aber trotzdem sehen können.

Das tätowierte Schwein
Ausstellungsbeitrag des belgischen Künstlers Wim Delvoye zur 3. Werkleitz Biennale Sub Fiction
Ausschnitt aus der gleichnamigen Dokumentation von Peter Zorn, ca. 3 min., DE 1998

Zaun schärfen
Leopold Kessler, DE 2010, 4 min
Eine weitgehend unbekannte Nische des auf Sicherheit spezialisierten Dienstleistungssektors ist das Zaun-Schärfen.

No Sunshine
Bjørn Melhus, DE 1997, 6 min 
No Sunshine subvertiert die gängigen Klischees der Musikvideos und des Jugendkultes. Ein mehrfach preisgekrönter Klassiker der Videokunst (u. a. Preis der Filmkritik bei EMAF 1998) und der Beginn der Melhusschen Klonkriege(r).

Gospels
Eric Bünger, DE 2006, 11 min 
Lobet ihn für seine Güte, seine Herrlichkeit und seine Weisheit.

Peter Zorn, geboren 1967 in Traunstein, 1990-95 Studium der Freien Kunst in der Filmklasse der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. Birgit Hein ist Mitbegründer und seitdem Vorstandsvorsitzender der Werkleitz Gesellschaft, im Leitungsgremium der Werkleitz Biennale und des Werkleitz Festivals, seit 1995 Initiator und Manager des European Media Artists in Residence Exchange (EMARE) Programms des European Media Art Networks (EMAN) und seit 2011 Leiter der Werkleitz Professional Media Master Class (PMMC). Er lebt (noch) und arbeitet (manchmal) als freischaffender Filmemacher, Produzent, Kurator und Medienwissenschaftler (u. a. Referent für Medienkunst für das Goethe Institut) in Werkleitz und Halle (Saale).

Explore