What vision ist left and is anyone asking! (Crass, 1981)

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
What vision ist left and is anyone asking! (Crass, 1981)
3. 9. 2004

Kollektive Musikproduktion + politische Arbeit bei MC 5, Amon Düül, Crass + Beta Bodega Coalition etc.

Mit kommentiertem Plattenauflegen, Videoschnipseln + Tondokumenten soll an einigen exemplarischen Beispielen jeweils eine kollektive Selbstermächtigung erzählt + dokumentiert werden. Es soll darum gehen, aufzuzeigen, wie und über welche Inhalte, Formen Musikgruppen/-horden/-nomaden sich vernetzten + vernetzen, wie + woran sie scheiterten oder wie sie überlebten + überleben. Dabei wird auch deren Bezug zu emanzipatorischen Bewegungen + politischen Organisationen (SDS/Weather Underground/K1/GlobalisierungsgegnerInnen…) thematisiert. Kollektive Produktionsweisen + militante Interventionen als Formen der politischen Arbeit sind heute kaum sichtbar + allgemein abgewertet. Den heutigen Produktionen ist es kaum noch anzuhören, wie sie produziert wurden oder werden + welche Haltung die Musikproduzenten/innen gegenüber dem herrschenden Gesellschaftsystem einnehmen. Umso wichtiger ist es, vergangene + aktuelle emanzipatorische Projekte vorzustellen, um die Diskussion für mehr Kollektivität anzuregen + die Möglichkeit militanter Kritik zu eröffnen.
Friends of Pong, 20.7.2004

Explore