Virgin Panimnitos

Root Event

2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
Virgin Panimnitos
BG 1995

Die beiden Szenen von „The Virgin Panimnitos“ haben den Charakter von ikonischen Bildzeichen, die auf „Dance“ und „Nascent Life“ verweisen. In der Szene „Dance“ wird eine externe Musikdatei gelesen und angewiesen, Strahler an- und auszuschalten. Anzahl, Anordnung und Farbe der Lichter stehen für eine einfache hypothetische Beziehung zwischen Musik, Licht und Farbe. Sie beinhaltet alle Noten, die sich in zwölf Halbtoene gliedern und ihre homogenen Harmonien. Die Szene ist universalisiert (ich stelle mir vor, beim Tanzen einem UFO zu begegnen) und spielt auf einen „irdisch - ausserirdischen“ Kontakt an. Für „Nascent Life“ entstanden zuerst Sonne, Kosmos, Himmel, Wasser und Erde, dann Materie und Energien (Licht, Vibrationen und verschiedene Arten von Bewegung). Ein morphendes Hologramm wurde geschaffen.
(Ostranenie Katalog 1995)

video, 4:56 min

Explore

Überveranstaltung