Valse Triste

Root Event

2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images

Parent Event

Root Event

3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction

Parent Event

Valse Triste
US 1979

„Valse Triste“ beginnt damit, daß ein Junge in einem amerikanischen Mittelklasse-Schlafzimmer zu Bett geht. Verglichen mit
den vielen persönlichen, miniaturistischen Einstellungen in „Take the 5:10 to Dreamland“ sind die Bilder in diesem Film eher dokumentarisch, vermitteln in ihren Einstellungen und ihrer Tiefe mehr von der kleinbürgerlichen Geborgenheit. Eine Schlange dunkler, nasser Autos bewegt sich langsam eine überflutete Straße entlang; ein Mann und ein Junge verbrennen zeremoniell Gerümpel; ein Geschäftsmann an seinem Pult dreht sich um und blickt auf ein hinter ihm an der Wand hängendes Foto von einer Lokomotive; eine Halbnah-Einstellung eines Zugführers im Lenkerhaus seiner Lokomotive; Steinbrocken splittern von einer porösen Felswand und stürzen ins Wasser …“

Bruce Conner (US), 16mm, 5 min, 1979

Explore