There´s no Escape that I can See

Root Event

2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
There´s no Escape that I can See
UK 1995

Die kurze Performance Kamee von John Wood und Paul Harrison verbindet präzise physikalische Anwendungen mit spassigem und ansteckendem Humor. Ein in einem Fernsehbild gefangener Mann kämpft damit, seinen Kopf über Wasser zu halten, er kann jedoch nirgendwo hin. Das Video ist ein freches Spiel mit dem unterteilten Raum des Bildschirms.
(Harry Houdini)

Videoinstallation

Explore