Terres vaines

Root Event

Schaufenster in die Stadt Videorama
Videorama
Terres vaines
1. 11. bis 30. 11. 2015
FR 2012

Verschwundene Länder und ihre Geistergrenzen: die filmische Reise entlang Linien, die vom Erdboden verschwunden sind, nur als Erinnerungen an eine verworfene Geografie weiterleben. Im Lauf der Geschichte entstanden und verschwanden Staaten auf allen Kontinenten, machten Platz für neue. Ihre geisterhaften Grenzen haben sich in die Landschaften eingeprägt, manchmal gibt es Überbleibsel, wie Wandstücke, Gräben oder Narben in einem Wald.

Augustin Gimel & Brigitte Perroto, texts: Alexandre Koutchevsky, voice: Elios Noël, production: Centre de rotation / Gyroscope, FR 2012, 11 min

Explore

Überveranstaltung