Some End of Things

Root Event

Werkleitz Jubiläums Festival 2013 Utopien vermeiden
Some End of Things
DE 2011

Ein Ei wandert durch Judith Hopfs Film Some End of Things: The Conception of Youth, schreitet stoisch durch das Atrium einer modernistischen Architektur, steigt die Treppen herauf, läuft die Gänge und Verbindungsbrücken ab, spiegelt sich en passant in den Rastern der Fassade – bis es schließlich an dem Versuch scheitert, sich Einlass in das Gefüge aus Glas, Stahl und Beton zu verschaffen. Das Ei ist zu groß, die Tür zu klein und der Körper zu hart, um nachzugeben – eine Idee verkantet sich in der Struktur der normierten Welt. (Grazer Kunstverein)

video, 3 min

Explore