Sammeln Bewahren Forschen - Abfallvermeidungssystem

Root Event

4. Werkleitz Biennale real[work]
Sammeln Bewahren Forschen - Abfallvermeidungssystem
DE 1995/2000
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns

Was ist Arbeit, wo findet diese unter anderem statt und wie verhält sie sich im Umgang mit Ressourcen? Dies sind Fragen, die sich angesichts der Recyclingproduktion von Nana Petzet stellen. In der Auseinandersetzung mit dem in ihrem eigenen Haushalt anfallenden Verpackungsmüll entwickelte sie 1995 ihr eigenes Verwertungsmodell „Sammeln Bewahren Forschen(SDF)“. Unter dem Motto „Wir machen wahr, was der Grüne Punkt verspricht“ sammelte sie Einwegverpackungen und wandelte sie in handgefertigte dekorative Gebrauchsgegestände um - Milchkartons, aufgefaltet und gereinigt, ließen sich so in Kulturbeutel, Raumteiler oder Fußabstreifer verarbeiten. Im Zusammenhang mit der Ausstellung dieser Produkte kam dem mit der Austellung ihrer Produkte einhergehenden Ideenaustausch eine wachsende Bedeutung zu. Im Heimatverein in Werkleitz präsentiert sie in drei Abteilungen „Sammeln“, „Bewahren“ und „Forschen“ in Form einer eigenen Ausstellung unter dem Obertitel „Abfallvermeidungssystem“ eigene Produkte, ein Materiallager von verwertbarem Verpackungen und eine Auswahl von Maschinen und Haushaltsgegenständen aus individueller Eigenbau-Produktion in Werkleitz, Tornitz und Umgebung, die vor und nach der Wende entstanden sind.


Die eigenen Produkte sind unter anderem aus Plastiktüten und Geschenkband hergestellte Hüte, ein Duschvorhang aus Einkaufstüten, sowie Abflusssiebe aus dem Unterboden von Getränkedosen. Ein großes Zelt aus Milchtüten, einem vor Ort vorgefundenen selbstgeschweißten Gestell und aus Abflussrohrhaltern umfunktionierten Heringen. Das Materiallager umfasst von Gesprächspartnern in den beiden Dörfern gesammelte Verpackungen und Glas. Eine ebenfalls mit Gesprächspartnern im Dorf zusammengestellte eigene Ausstellung beinhaltet eine kleine Auswahl der vor und nach der Wende entstandenen Eigenbauprodukte und Maschinen, so zum Beispiel eine selbstgeschweißte Schubkarre, eine Betonformvorrichtung zur Herstellung von Gehwegplatten und eine Musikanlage mit Lichtorgel, sowie aus verschiedensten Einzelteilen zusammengebaute Standaschenbecher. Eine detaillierte Erfassung der Gegenstände sowie eine zusätzliche Fotodokumentation beschreibt Funktion, Entstehungszeit und Bauweise.

Nana Petzet, DE 1995/2000, Sammeln Bewahren Forschen - Abfallvermeidungssystem, Forschungsprojekt Werkleitz/Tornitz, Abteilungen Sammeln/Bewahren/Forschen, 1995/2000

Explore

Überveranstaltung