Retooling Dissent

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut

Parent Event

Filmprogramm Strategien des Dissens
Retooling Dissent
US 2002
Retooling Dissent

Dieses Video dokumentiert eine Phase der Auseinandersetzung und des Experimentierens rund um das Treffen des World Economic Forums im Waldorf Astoria Hotel in Manhattan (NYC) am 2. Februar 2002. Die globalen Führungskräfte und Konzerneliten, die die sonst im schweizerischen Davos stattfindende Jahresversammlung besuchten, verwandelten die Straßen von New York City in einen Polizeistaat. Unterdessen entwickelten KünstlerInnen und AktivistInnen aus aller Welt neue Mittel und veranstalteten Workshops, um eine deutliche Botschaft zu überbringen: Die Angriffe vom 11. September werden die KritikerInnen der Globalisierung NICHT zum Schweigen bringen. Das Video geht der Zusammenarbeit, den Ideen und Projekten von vier Kollektiven während der WEF-Proteste nach.

Die Projekte sind u. a.: umgebaute Fahrräder der Bostoner Bikewriter/Affectech-Gruppe, mit denen man während des Fahrens Botschaften auf die Straße drucken kann; Pret-a-revolter-Protestmode, tanzende New Kids on the Black Block sowie dekorative Ya Basta! Style-Schilder von Las Agencias aus Barcelona; ein Blitzplatzierungsverfahren für Botschaften und andere Protesttechniken, um Botschaften in den öffentlichen Raum zu tragen, großformatige Graphiken vom StreetRec-Kollektiv, mit denen wir unserem Wunsch Ausdruck verleihen, dass die Mächtigen entblößt dastehen; und schließlich I-see, eine Netzanwendung, die vom Institute for Applied Autonomy entwickelt wurde und Nutzern die Orte von Überwachungskameras und Wege mit der geringsten Überwachungsdichte in Manhattan finden lässt.

US 2002, Video, 20 min, OF

Explore

Überveranstaltung