Pressekonferenz mit Marcel Duchamp

Root Event

werkleitz Biennale 2006 Happy Believers
Pressekonferenz mit Marcel Duchamp
DE 2006

„Die Unsterblichkeit der Seele ist ganz und gar nicht mystisch. Viel mystischer erscheint mir die Vorstellung, dass nach dem Tod nichts mehr sein wird.“ (Marcel Duchamp)

Da Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte einen unentwegten und teils vergeblichen Dialog mittels Werkanalyse und Erforschung der biografischen Daten mit verstorbenen Künstlern darstellen, sucht Julia Kissina den direkten Kommunikationsweg und wendet sich in ihrer Performance der spiritistischen Praxis zu. Ausgehend von Duchamps Aussage wendet sie sich direkt an den Verstorbenen, um zu erfahren, wie seine mystische Erfahrung ausgegangen ist.

Durch Herbeirufen der Seele des Avantgarde-Schöpfers mittels einer sich bewegenden Untertasse lassen sich Antworten auf viele ungelöste Fragen der (in die Sackgasse geratenen) modernen Kunst erhalten. Der Geist Duchamps wird neben anderen verstorbenen Größen der Avantgarde in Anwesenheit der Zuschauer in die Räume des Volksparks gerufen und steht den Zuschauern im Rahmen einer ,postmortem‘ Pressekonferenz für Fragen zur Verfügung.  

Pressekonferenz mit Marcel Duchamp. Eine Séance von und mit Julia Kissina, Halle 2006

Explore

Überveranstaltung