Ute Hörner

Ute Hörner
1964

Ute Hörner studierte Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Postgradiertenstudium Medienkunst, KHM Köln. Festivalleitung der Videonale 8 im Bonner Kunstverein (mit Judith Ruzicka). Seit 1990 Zusammenarbeit mit Mathias Antlfinger. Von 1998 – 2008 Professorin für Medienkunst an der Burg Giebichenstein, HKD Halle. Seit 2009 Professorin für Transmediale Räume an der KHM Köln.

Werk Teil von Format
Non-Chat Chat – Meditation for Avatars
werkleitz Biennale 2006 Happy Believers
  • 2006: Happy Believers
Le nouveau OMIZA
Werkleitz Festival 2014 Doppelgänger
  • 2014: Doppelgänger
  • Filmprogramm