Thorsten Schilling

Thorsten Schilling
DE 1960
Thorsten Schilling
  • geb. 1960 in Dresden
  • 1982 - 1986 Studium der Philosophie/Marxismus-Leninismus in Leipzig, nach politisch motiviertem Abbruch des Studiums freischaffend in Berlin (Ost)
  • ab Mai 1989 Beteiligung an den Prostesten gegen die Wahlfälschungen bei der Kommunalwahl der DDR, am 7. Juli 1989 Ausweisung aus der DDR aus politischen Gründen
  • 1990 - 1991 Pressesprecher im Magistrat von Berlin (Ost), 1991 bis 1994 Pressesprecher des Senators für Jugend und Familie in Berlin
  • Ab 1995 Projektmanager u. a. für Galerie Eigen+Art, Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
  • Organisierte 1997 gemeinsam mit Geert Lovink, Pit Schultz u. a. den Hybrid Workspace als temporäres Medienlabor auf der documenta X in Kassel
  • 1998 Gründungsmitglied von mikro e. V. bis 2000 Vorsitzender des Vereins zur Pflege der Medienkulturen in Berlin
  • 1999 - 2000 Director Corporate Communications der Softwarefirma Subotnic
  • Seit Oktober 2000 Leiter des Fachbereichs Multimedia der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn und Berlin.

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist