Steven Rowell

Steven Rowell

Steven Rowell ist ein Künstler und Forscher, der in Los Angeles und Berlin lebt und sowohl mit Fotos als auch mit Audio- und Videoaufnahmen arbeitet. Er untersucht Technologie und Infrastruktur auf, unter und über der Landschaft und kontextualisiert die gebaute und natürliche Umwelt, wobei er sich die Methoden und Werkzeuge eines Geografen zu eigen macht. Zusätzlich zu seiner eigenen Praxis führt er gemeinsame Projekte mit dem Center for Land Use Interpretation (CLUI), SIMPARCH und dem Office of Experiments durch.

Als Teil des CLUI sind Rowells Arbeiten auf zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt worden, so auf der Whitney Biennial 2006, New York, im Yerba Buena Center for The Arts, San Francisco, im LACMA, Los Angeles, im Smithsonian American Art Museum, Washington DC und bei den IBIC Projects, London. 2010 war er an zahlreichen Ausstellungen beteiligt, darunter mit The Ultimate High Ground Global Map an der Gruppenausstellung Theater of Peace in der NGBK Berlin und mit Playas Town Site an der Gruppenausstellung Atrocity Exhibition, Galerie Feinkost, Berlin. Zudem erhielt er ein Stipendium des HaSS Fellowship Program der Newcastle University.

Werk Teil von Format
Background Listening Post
Werkleitz Festival 2010 Angst hat große Augen
  • 2010: Angst hat große Augen

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist