Roland Stratmann

Roland Stratmann
DE 1964

1964 geboren in Suedlohn, NRW • 1980-83 Ausbildung zum Retuscheur •
1984-90 Studium an der Hochschule der Kuenste Berlin • 1990 Ernennung zum Meisterschueler • Arbeitsaufenthalt in London • 1991 Stipendium „Junge Kunst“, Alte Hansestadt Lemgo • 1994 Arbeitsaufenthalt in Suedkorea •
Ausstellungsbeteiligung (Auswahl):
1986 Galerie TV, Malmoe • Galerie Sub Bau, Gaeteborg • 1987 Klasse Engelman, Berlin (Katalog) • 1988 Galerie Paranorm, Berlin • 1989 Galerie Paranorm, Berlin • 1990 Galerie Sauer, Schweinfurt • Staedtische Galerie, Lemgo • Sommeratelier, Hannover • Royal Academy, London (Katalog) • Galerie Sakschewski, Tokio (Katalog) • 1991 Foerderpreis Westfaelischer Kunstverein, Muenster • 1992 Skulptur, Gehag-Forum, Berlin • Zone-Reality, Berlin • 1993 Zig Leiberl-Nip, Temporaere Kunsthalle/Staedtisches Kaufhaus, Leipzig • Galerie Jans, Hamburg • 1995 Kunstverein Mainz • 1996 Staedtische Galerie, Lemgo • Galerie Klaus Fischer, Berlin •
Einzelausstellungen: 1987 Galerie Paranorm, Berlin • 1989 Galerie Sakschewski, Berlin (Katalog) • Galerie DDAS, Dortmund • 1990 Galerie Prinz, Berlin • 1991 Galerie Sakschewski, Berlin • 1992 Staedtische Galerie, Lemgo • 1994 Schwanensee, Galerie Acut, Berlin, mit Syd Atlas • Anderswo, Galerie Doll, Seoul, mit Tae-Jun Kim (Katalog) • 1996 Galerie Grahn, Moenchengladbach

Werk Teil von Format
Reprodukt
2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
  • 1996: Cluster Images

Werke von Personen