Michael Snow

Michael Snow
CA 1929

1929 geboren in Toronto, Kanada • besuchte das Ontario College of Art • Musiker (Jazztrompete und Klavier), Maler und Bildhauer •
Filme (Auswahl):
1957 „A to Z“ • 1962 „Walking Woman Film“ • 1964 „New York Eye and Ear Control“, 16 mm, sw, Ton, 34 min • 1965 „Short Shave“, 16 mm, 4 min • 1967 „Wavelength“, 16 mm, Farbe, Ton, 45 min • „Cut-Out Screen Film“, 8 mm-Film, dessen Vorfuehrung eine spezielle von Snow entworfene Projektionsflaeche erfordert • 1968 „Standard Time“, 16 mm, Farbe, Ton, 8 min • 1969 „Back and Forth“, 16 mm, Farbe, Ton • „Dripping Water“, zusammen mit Joyce Wieland • „One Second in Montreal“, 16 mm, sw, stumm, 15 min • 1970 „La Region Centrale“, 16 mm, Ton, 180 min • „A Casing Shelved“, 35 mm, 40 min • 1972-76 „Breakfast“, 16 mm, 17 min • 1989 „Seated Figures“, 16 mm, 40 min • 1991 „To Lavoisire, who died in the reign of terror“, 16 mm, 53 min

Werk Teil von Kategorie Werke
So Is This (Ausschnitt)
Werkleitz Jubiläums Festival 2013 Utopien vermeiden
Film
So is this
2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
Film

Werke von Personen