Marcel Odenbach

Marcel Odenbach
1953

Geboren 1953 in Köln, lebt und arbeitet in Köln • 1974-79 Technische Hochschule, Aachen, Dipl. Ing.; seit 1992 Professur an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe • Einzelausstellungen seit 1987: 1987 Centre Georges Pompidou, Paris; Galerie Ascan Crone, Hamburg • 1989 Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid • 1993 Galerie der Stadt Esslingen, Villa Merkel, Esslingen; Kunstverein Braunschweig • 1994 Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn; Galerie Stampa, Basel; Eigen + Art, Leipzig • 1996 Sprengel Museum, Hannover; Firehouse, Harlem, New York • 1997 Staatliche Kunstsammlung Liechtenstein; Goethe Institut, London • 1998 New Museum of Contemporary Art, New York • 1999 Galerie Stampa, Basel • Gruppenausstellungen seit 1987: 1987 „L’Èpoque, la mode, la morale, la passion“, Centre Georges Pompidou, Paris; documenta IIX, Kassel • 1989 „Video-Skulptur: Retrospektiv und Aktuell 1963-1989“, Kunstverein Köln • 1991 „Metropolis“, Martin-Gropius-Bau, Berlin • 1993 Mediale, Deichtorhallen, Hamburg; „Allegorie de la richesse“, Humboldt Universität, Berlin • 1994 Medienbiennale, Leipzig • 1996 Museum für Gegenwartskunst, Basel • 1997 „Deutschlandbilder“, Martin-Gropius-Bau, Berlin; Anton Kern Gallery, New York

Werk Teil von Format
Ich mache die Schmerzprobe
4. Werkleitz Biennale real[work]
  • 2000 [real]work
  • Filmprogramm

Werke von Personen