Mara Mattuschka

Mara Mattuschka
BG 1959

1959 in Sofia, Bulgarien, geboren • Lebt seit 1976 in Wien. Studierte Ethnologie und Sprachwissenschaften an der Universität Wien • Seit 1983: Malerei- und Trickfilmstudium bei Maria Lassnig an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien • Teilnehmerin bei zahlreichen Vorführungen und Festivals, z. B. Stuttgart, Annecy, Berlinale, Oberhausen, Wels, Hamburg, Osnabrück, München, St. Pölten, Köln, Düsseldorf, Wels, Salzburg, Graz, Klagenfurt, Bielefeld, Braunschweig, Nürnberg, Los Angeles, zehn Städte in Italien, Tonto, Vancouver, Tel Aviv, Jerusalem, Lausanne, Wr. Neustadt, Singen, Lisboa, Dortmund, Bonn etc. • Professorin an der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig

Werk Teil von Format
Kugelkopf
4. Werkleitz Biennale real[work]
2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
  • 1996: Cluster Images
  • 2000 [real]work
  • Filmprogramm
Es hat mich sehr gefreut
3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction
  • 1998: Sub Fiction

Werke von Personen