Jordan Detev

Jordan Detev
BG 1950

1950 geboren in Plovdiv, Bulgarien • Abschluss an der Musikakademie Sofia • 1976 Studium an der Internationalen Schule für Informatik in Varna •Dirigent des „Barock“ Kammerorchesters (1973-86) und des Symphonieorchesters (1976-78) • Lehrer an der Kunstschule in Stara Zagora • 1988 Gründung des Computer Music Laboratory in Sofia • 1991 Professur an der staatlichen Musikakademie • 1994 Leiter des Zentrums fuer Elektronisches Theater an der Akademie fuer Theater und Filmkunst • Computer- und Mixed Media Kompositionen, Videoclips, experimentelle, audiovisuelle Kunst, ausserdem Autor von Schriften, Artikeln und der Schriftreihe „Induction to Computer Music“ • 1993 Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft und Erziehung für ein Forschungsprojekt zur Interaktion von Mensch und Maschine • Vorträge und Seminare an der Universität in Illinois • Teilnahme an zahlreichen Festivals, Ausstellungen, Workshops, Symposien und Konferenzen • Arbeiten und Projekte: 1991: Computer - Serve (musikalisches generatives Expertensystem, Goldene Medaille und Grand Prix auf der Weltausstellung fuer Expo‘91) • 1992 Musik Vision Incarnation (interaktive Installation) • Filmographie: 1988 „Composer“ • 1991 „Yesterday“ • 1992 „Maria“ • 1993 „Palm Sunday“ • „Double dream“ • 1994 „Plain & portrait“ • 1995 „The Virgin Panimnitos“

Werk Teil von Format
Virgin Panimnitos
2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
  • 1996: Cluster Images

Werke von Personen