Joakim Forsgren

Joakim Forsgren
SE 1981

1981 in Skutskär geboren, studierte von 2005 bis 2010 an der Konstfack in Stockholm, wo er lebt und als Künstler, Kurator, Filmemacher und Musiker arbeitet. Seine Arbeiten zeichnen sich durch eine subtile Unterminierung von ideologischen Strukturen aus.  
In den letzten Jahren initiierte er mehrere kuratorische Projekte, unter anderem mit Mikael Goralski, Felix Gmelin und Merzedes Sturm-Lie. Er ist Gründungsmitglied der Serious Collision Investigation Unit Coalition, die 2016 auf der IX Shiryaevo Biennale of Contemporary Art in Russland die Arbeiten von insgesamt 27 KünstlerkollegInnen präsentierte. Zuvor unter anderem Kollaborationen mit Leif Elggren an den Projekten Det främmande fäderneslandet (The Foreign Fatherland), 2010-2011 und Gravöppning.

Werk Teil von Format
Audiovisuelle Performance
Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen
  • Performance
Trans-Positionen
Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen
  • Projekt
  • Festival
  • 2016: Trans-Positionen
Trans-Positionen: Videorama
Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen
Schaufenster in die Stadt Videorama
  • Videorama

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist