Jean Rouch

Jean Rouch
1917

Jean Rouch (1917–2004) war Filmemacher, Anthropologe, Geschichtenerzähler und einer der Mitbegründer des ethnografischen Films und des Cinema verité. Seine Filme zeugen von seinem großen Interesse am rituellen Leben und am Kolonialismus in Afrika, gesehen in Beziehung zu Europa. Was seinen Ansatz beim Filmemachen angeht, so hat er gesagt, dass die Beziehung zwischen Wirklichkeit und Fiktion im Medium selbst aufgehoben wird. Rouch wurde für seinen exotisierenden Blick auf Afrika kritisiert. Les maîtres fous ist allerdings einer seiner bekanntesten Filme.
Courtesy Les Films du Jeudi
www. jeanrouch.com

Werk Teil von Format
Petit à Petit
6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
  • Screening
  • 2004: Common Property/Allgemeingut
Les maîtres fous / The Mad Masters
werkleitz Biennale 2006 Happy Believers
  • 2006: Happy Believers