Anita Sárosi

Anita Sárosi
HU 1972

1972 in Gyöngyös, Ungarn geboren • 1991-97 Diplom in visuelle Kommunikation der ungarischen Akademie für Angewandte Kunst seit 1997 Dozent an der Akademie • Vorstandsmitglied der Bêla Bálàzs Studio (BBS) • 1998 Gyula Derkovits Fine Arts Scholarship • Videographie: 1993 Sallanita (video collage) • 1994 Clip (for piano) 1995 Home • 1996 Drum • 1997 Map (Diplomarbeit) • 1998 The emperors new clothes (installation) • 1999 Invisible Immortal (3D-Animation) • seit 1994 Teilnahme und Preise bei internationalen Festivals und Ausstellungen, u. a. Preis des Instituts für ungarische Kultur, Tatabánya; Preis für die beste 3D-Animation beim OFF Open Film Festival, Budapest und 2. Preis in der Kategorie „Virtual reality“ bei der Biennale der ungarischen Digital-Designer, an der ungarischen Nationalgalerie, Budapest

Werk Teil von Format
Story-Generator
4. Werkleitz Biennale real[work]
  • 2000 [real]work
  • EMAN/EMARE

Werke von Personen