Bjørn Melhus

Bjørn Melhus
DE 1966
Bjørn Melhus

Bjørn Melhus, geboren 1966, ist ein deutsch-norwegischer Medienkünstler. Seine Methode der Fragmentierung, Zerstörung und Wiederherstellung bekannter Figuren, Themen und Strategien der Massenmedien eröffnet nicht nur ein Netzwerk neuer Interpretationen und kritischer Kommentare, sondern definiert auch das Verhältnis zwischen Massenmedien und Zuschauern neu. Bjørn Melhus’ Werk, ursprünglich im Kontext des Experimentalfilms verortet, wurde auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt und preisgekrönt.

1988­97 Studium der Freien Kunst (Film­ und Videoklasse) an der HBK Braunschweig; 1997/98 DAAD­Stipendium am California Institute of the Arts, Los Angeles; 1999­-2001 Preis des Kunstvereins Hannover (Atelierstipendium); 2001/02 New York Stipendium des Landes Niedersachsen am ISCP (International Studio and Curatorial Program). Seit 2003 Professur an der Kunsthochschule Kassel. Lebt und arbeitet in Berlin. Filme, Videos und Installationen seit 1986. Seit dem zahlreiche Ausstellungen und Festivalbeteiligungen weltweit.

Werk Teil von Format
Hecho En Mexico
Werkleitz Festival 2012 .move forward
  • 2012: .move forward
Ich weiß nicht, wer das ist
1. Werkleitz Biennale 1993 Tapetenwechsel
  • 1993: Tapetenwechsel
The Meadow
Werkleitz Festival 2008 Amerika
  • 2008: Amerika
  • Filmprogramm
America sells
6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
1. Werkleitz Biennale 1993 Tapetenwechsel
  • 1993: Tapetenwechsel
  • 2004: Common Property/Allgemeingut
  • Filmprogramm
Murphy
Werkleitz Festival 2010 Angst hat große Augen
  • 2010: Angst hat große Augen
  • Filmprogramm
I’m Not the Enemy
Werkleitz Festival 2014 Doppelgänger
  • 2014: Doppelgänger
  • Filmprogramm
Weit Weit Weg
Werkleitz Festival 2008 Amerika
  • 2008: Amerika
  • Filmprogramm
Das Zauberglas
1. Werkleitz Biennale 1993 Tapetenwechsel
  • 1993: Tapetenwechsel
Auto Center Drive
Werkleitz Festival 2008 Amerika
  • 2008: Amerika
  • Filmprogramm