Andres Veiel

Andres Veiel

Regisseur und Autor, studierte Psychologie und anschließend Regie bei Krysztof Kieslowski; ab 1990 Theaterstücke, vor allem aber (Dokumentar)-Filme fürs Kino, darunter Black Box BRD (2001), Die Spielwütigen (2004), Der Kick (2006), Wer wenn nicht wir (2011). Für seine Arbeiten hat Veiel mehr als vierzig Auszeichnungen erhalten, darunter mehrfach den Deutschen und den Europäischen Filmpreis. Er unterrichtet an der dffb in Berlin.

Werk Teil von Format
Inszenierung Dokumentarfilm
  • Workshop

Werke von Personen

Person die mit Veranstaltung verknüpft ist