Mute Magazine (international) Rethinking the Common/s

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut

Parent Event

Werkleitz Biennale 2004 Common Property Halle School of Common Property
Mute Magazine (international) Rethinking the Common/s
27. 8. bis 31. 8. 2004

In dem Maße, indem das Konzept der ‹Sozialen Arbeit› in kapitalorientierten Wirtschaftssystemen an Bedeutung gewinnt, wird die Vorstellung von Gemeingut auf radikale Weise in Frage gestellt. Was genau bedeutet die Idee von ‹freien Ressourcen› in einer Ökonomie, in der die Ausnutzung unbezahlter Kooperation inzwischen eine zentrale Rolle spielt? Kann frei wirklich frei im Sinne von ‹libre› heißen? Kann Gemeingut gleichzeitig subversiv sein? Und auf welche Art und Weise könnte ein solches Gemeingut, wenn es denn existiert, etabliert werden?

Jamie King (Mute, London), Alan Toner (Autonomedia, Rom) und Benjamin Mako Hill (Debian Not For Profit, Seattle) werden gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die Weiterentwicklung eines Wikis (von allen Nutzern editierbare Website) diskutieren. Es ist dem Aufbau einer Datenbank öffentlichen Wissens zu intellektuellem Eigentum gewidmet.
http://www. metamute.com

Explore

Überveranstaltung