Lesung Sozialistische Cowboys

Root Event

Werkleitz Festival 2008 Amerika

Parent Event

Lesung mit Friedrich von Borries & Jens-Uwe Fischer
Lesung Sozialistische Cowboys
10. 10. 2008
D 2008

Das Autorenduo Friedrich von Borries und Jens-Uwe Fischer  erzählen in ihrem diesjährig bei Suhrkamp unter gleichem Titel erschienenen Buch vom wilden Westen Ostdeutschlands. Beschrieben wird die DDR als ein Reservat für mehr als nur Cowboy-und-Indianer-Spiele, nämlich als Heimat für politische korrekte Indianisten, für Leggins nähende Volkskunstkollektive, „sowjetische Indianer“ und Cowboys als Opfer im Klassenkampf. Neben dem Indianerdasein als Ausstieg aus der DDR-Gesellschaft in die Freiheit werden in Sozialistische Cowboys auch Situationen vorgestellt, wo die Staatssicherheit mit im Indianerdorf  weilte. Außer den Erkenntnissen einer profunden Recherche zum Indianersein in der DDR und über deren Zeit hinaus bietet die Lektüre hervorragende Unterhaltung, wenn zum Beispiel tief im Osten Cowboys Zeitschießen auf DAB Bierdosen veranstalten. Friedrich von Borries und Jens-Uwe Fischer werden mit der Lesung zu ihrem Buch in der Galerie „Die Schöne Stadt“ ein Stück Amerika-Rezeption der DDR vorstellen.

Explore

Überveranstaltung