Kolloquium 1,2,3 Logistik

Root Event

Werkleitz Festival 2018 Holen und Bringen
Kolloquium 1,2,3 Logistik
21. 10. 2018

anwesend:

Alexander Klose (ModeratorIn)

Logistik ist heute überall. Doch was genau sind eigentlich die Prinzipien und Operationen der Logistik, und wer sind die Menschen dahinter? Was sind ihre Projekte und Ideen? Welche optimistisch stimmenden Visionen, aber auch welche beunruhigenden Zukunftsvorstellungen verbinden sich damit?

Um diesen Fragen nachzuspüren lädt Werkleitz Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in das neue Logistikzentrum der Finsterwalder Transport und Logistik GmbH in Halle ein, um mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen und die unterschiedlichen Blickwinkel zu einem mehrdimensionalen Gesamtbild zu erweitern.
Es soll veranschaulicht und diskutiert werden, was in der Logistik heute schon möglich und was in Zukunft denkbar ist, mit welchen unterschiedlichen Sprachen und Termini die jeweiligen Akteure hantieren und inwieweit das Publikum selbst längst als Konsument, als Empfänger und Besteller eine bewertende Instanz innerhalb logistischer Ketten einnimmt. Das Kolloquium fragt, wohin unsere logistische Gegenwart uns führen könnte. Es schaut auf Machbarkeiten und Eventualitäten, erwägt Chancen und Risiken sowie Wünsche und Ängste. Skeptische Kritiker treffen hier auf überzeugte Befürworter, etablierte Unternehmen auf Neueinsteiger, handfeste Geschäftsmodelle auf gewagte Visionen.

Messe und Plenum

Im ersten Teil präsentieren Praktiker und Theoretikerinnen der Logistik in drei jeweils 25-minütigen Runden ihre Projekte, Ideen und Arbeitsfelder. Die Besucher und Besucherinnen haben die Möglichkeit, zwischen den Präsentationen hin- und herzugehen und individuelle Verknüpfungen herzustellen. Nach einer kurzen Pause verhandeln im zweiten Teil des Kolloquiums Logistik-Akteure und Besucherinnen und Besucher gemeinsam. In drei moderierten Gesprächsrunden folgen sie den Spuren und Strukturen der Logistik vom Globalen bis zum Individuellen und diskutieren, wie die Logistik die heutige Welt prägt und welche Zukunft daraus folgen könnte.

Freier Eintritt; keine Anmeldung notwendig

Explore

Überveranstaltung