Kepone

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
Kepone
US 1991

Dieser Film erhebt auf beeindruckende Weise soziale Anklage: Filmmaterial aus Tony Ourslers Intallationen ‚Kepone Drum‘ und ‚Crypt Craft‘ ist hier mit einem über die Bilder laufenden Erzähltext kombiniert, der eine große Menge an Fakten und Zitaten über die Umweltgefahr des Pflanzenschutzmittels Kepone bereit stellt. Obwohl bereits 1964 allgemein bekannt war, dass Kepone hochtoxisch ist, stieg dessen Produktion an, und die Angestellten der Pestizidfabrik in Hopewell, Virginia, blieben weiterhin dem krebserregenden Mittel ausgesetzt. Von den AnwohnerInnen wurde die Politik der Industrie nur sehr widerwillig kritisiert, da die Kepone-Produktion eine der wichtigsten Jobquellen für die Stadt darstellte. Die Spannung zwischen den Fakten über Kepone und den ausdrucksstarken Videobildern sowie dem Soundtrack gewährt einen Einblick in dieses paradoxe Trauma.

Tony Oursler, US 1991, 13 min

Explore

Überveranstaltung