Kenedi se vraca kuci

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
Kenedi se vraca kuci
YU 2003
Kenedi se vraca kuci

Ein Film über Personen aus dem ehemaligen Jugoslawien, die angesichts des Krieges geflohen waren und über zehn Jahre als Flüchtlinge und Asylsuchende in Westeuropa verbracht haben. 2002 wurden viele dieser Leute zusammen mit ihren Familien von den EU-Immigrationsbehörden zurück nach Serbien und Montenegro geschickt. Dies basierte auf dem Beschluß, dass ein weiter-er Aufenthalt im Westen nicht länger gerechtfertigt sei. Familien wurden nachts abgeholt, zum Flughafen und mit gecharterten Flugzeugen nach Belgrad gebracht. Vor ihrer Flucht hatten sie alles verkauft und sind nun mit einer Situation konfrontiert, in der ein normales Leben so gut wie unmöglich ist. Ihre Lage ist umso dramatischer, als viele der in der EU geborenen Kinder ihre jeweilige Zweitsprache besser sprechen und schreiben als ihre Muttersprache. ‚Kenedi goes back home‘ berichtet von den Erlebnissen einiger Personen und Familien in der ersten Woche nach ihrer Rückkehr.

YU 2003, 35mm, 75 min, OF mit engl. UT

Explore

Überveranstaltung