Hold Your Ground

Root Event

Werkleitz Jubiläums Festival 2013 Utopien vermeiden

Parent Event

Hold Your Ground
UK 2012
Hold Your Ground, 2012, © Karen Mirza & Brad Butler

In Hold Your Ground verwickelt uns eine Darstellerin in einen intensiven und sehr persönlichen Sprechakt. Dabei ist ihre Sprache keine klassische, linguistische Sprache, sondern vielmehr eine Art „Ur“-Sprache, ein körperlicher Morsecode vielleicht oder eine Semantik der Gesten, deren Bedeutung eher in einer affektiven als in einer kognitiven Dimension liegt. „Hold Your Ground ist das Begleitstück eines umfassenderen Films, den wir gemeinsam mit dem Autor China Miéville geschrieben haben. Inspiriert haben uns dabei die Ereignisse des arabischen Frühlings, wobei der konkrete Auslöser eine Anleitung für pro-demokratische Demonstranten mit dem Titel ‚Wie man intelligent protestiert‘ war, die wir in Kairo entdeckt haben. Die Arbeit analysiert die ‚Semantik‘ der Masse und den daraus resultierenden performativen ‚Sprechakt‘. Die ursprünglich eigens für eine Ausstellung in der Canary Wharf konzipierte Arbeit ruft dazu auf, ‚flüchtige Sounds‘ in Sprache umzuwandeln und spricht damit ein Publikum an, das überwiegend unterwegs ist.“ (Karen Mirza und Brad Butler)

col, 13 min, OF

Explore