Frischer Wind und Erquickung im Weichbild von Werkleitz 1.Teil

Root Event

2. Werkleitz Biennale 1996 Cluster Images
Zweiteilige Kunstaktion
Frischer Wind und Erquickung im Weichbild von Werkleitz 1.Teil
6. 9. 1996

An zwei Tagen soll der Ortskern von Werkleitz zu je drei Std. erfrischt/belebt werden. Am 1. Tag wird als starre Skulptur, aber mit aktivem Luftwirbelaggregat (bestehend aus einer Helmeinheit mit einem Ventilator und einer Rückeneinheit mit sechs Ventilatoren), an fünf Positionen/Standorten agiert. Am 2. Tag werde ich als bewegte/mobile Skulptur auf das Publikum zugehen und versuchen, es zu bewinden und mit ihnen zu kommunizieren. Informationen und Fragebögen zur Kunstaktion werden direkt an das Publikum per Handzettel gegeben. Wie reagiert ein Publikum, wenn es mit ungekannten Situationen und mit Fremdem konfrontiert wird?! Bereiche wie Ökologie, Gesundheitswesen, Klima, Arbeitsmarktpolitik und Kommunikation werden durch diese „Eingreifmassnahme“ aktiviert.

Explore

Überveranstaltung