Freenet – out of control (by design)

Root Event

4. Werkleitz Biennale real[work]

Parent Event

Freenet – out of control (by design)

Das Internet ändert unsere Einstellung zu Informationen. Information kann immer weniger als Eigentum betrachtet werden, sondern als eine öffentliche Quelle, die zur gemeinsamen Nutzung und zum Wohl aller Menschen genutzt wird. Leider erkennt nicht jeder die Unvermeidbarkeit dieser revolutionären Entwicklung. Viele Regierungen versuchen derzeit, Gesetze einzuführen, die die freie Verbreitung von Informationen über das Internet einschränken sollen und viele Unternehmen - statt die neue Technologie zu begrüßen - kämpfen mit Patenten und Copyright-Gesetzen dagegen an. Freenet wurde zur Beschleunigung dieser revolutionären Entwicklung geschaffen, indem es die Mittel, mit denen Regierungen und Unternehmen versuchen, dagegen zu kämpfen, aus der Welt schafft. Freenet ermöglicht die Veröffentlichung von Informationen und den Zugang zu den selben, wobei die Anonymität immer gewahrt bleibt. Auch wird es nahezu unmöglich sein, Informationen von Freenet zu löschen. Darüber hinaus werden Computer, die Teil des Freenet-Netzwerks sind, schwer zu identifizieren sein. Da jede Form von Information, seien es Dokumente, Bilder, Musikstücke oder sogar Filme, über Freenet verbreitet werden kann, ist es in diesem System wichtig zu klären, wie Leute von ihrer Kreativität profitieren können. Während meines Vortrags werde ich den Aufbau von Freenet erläutern, die Philosophie hinter Freenet und dessen Berechtigung sowie darüber sprechen, wie die Kreativität der Leute in einer Welt ohne Copyright belohnt werden kann.

Ian Clarke (GB), Freenet – out of control (by design), 2000

Explore

Überveranstaltung