Fitnessraum

Root Event

4. Werkleitz Biennale real[work]
Fitnessraum
DE 2000
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns
© Thomas Bruns

Arbeit und Freizeit bilden in unserem Verständnis seit der Antike ein Gegensatzpaar. Das Schweizer Künstlerpaar L/B hat in verschiedenen Raumgestaltungen die Ästhetiken von Fitness- und Freizeitbewegung und das nostalgische Wiederaufgreifen der Freizeitmode der 70er Jahre auf die Spitze getrieben - und die BetrachterInnen spielerisch und lustvoll vor die Frage gestellt, was es eigentlich bedeutet, wenn die alte Gymnastik-Hose zum modischen Element wird und wie es um den alten Gegensatz von Arbeit und Freizeit heute bestellt ist. Der Beitrag von L/B für die Biennale beruht auf der Weiterentwicklung vorhandener Strukturen: Ein von Jugendlichen in Werkleitz angefangenes aber dann aufgegebenes Projekt, die Einrichtung eines eigenen Fitnessraums, wird von den Künstlern aufgegriffen. Die vorgefundene Situation wurde technisch komplettiert, die defekten Geräte instandgesetzt und der Raum mit einer eigenen farbigen Wandgestaltung, Spiegeln, Pflanzen und musikalischer Untermalung versehen. Der neue Kraftraum wird dem Dorf im Anschluß an die Biennale als verbleibende Installation zur dauerhaften Nutzung übergeben.

L/B, DE 2000, Fitnessraum, Installation

Explore

Überveranstaltung